THE SHOCK OF THE REAL - FILMREIHE UND SYMPOSIUM FILMMAKERS IN DIALOG

THE SHOCK OF THE REAL – Realität und Wahrheit in unterschiedlichen filmischen Perspektiven und Formen, das ist das Thema der 50 Jahr-Feierlichkeiten der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin im März. Dem Publikum bietet sich die seltene Möglichkeit, eine repräsentative Auswahl des mehrere tausend Filme umfassenden Archivs der Akademie auf der Leinwand des Kino Arsenal zu sehen.

Es sind Kurz-, Lang- sowie Dokumentarfilme der ehemaligen Studierenden, von denen einige auch über die politischen, gesellschaftlichen und topografischen Entwicklungen Berlins erzählen.

Seit Jahrzehnten arbeiten die Deutsche Kinemathek, das Arsenal - Institut für Film und Videokunst e.V. und die DFFB eng zusammen. THE SHOCK OF THE REAL ist eine einzigartige und gemeinsame Veranstaltungsreihe, die im Filmhaus am Potsdamer Platz stattfinden wird. Kuratiert wurde die Filmreihe von Hannes Brühwiler, Ralph Eue, Lukas Foerster, Frederik Lang und Fabian Tietke. Das Symposium wurde gemeinsam mit REVOLVER – Zeitschrift für Film konzipiert.

Hier geht’s zum Kalendarium
und zur Arsenal Website mit mehr Infos zum Programm und zum Kauf der Tickets

Die Feierlichkeiten werden finanziell unterstützt von der STIFTUNG DEUTSCHE KLASSENLOTTERIE BERLIN.