SERIAL EYES: DFFB launcht Ausbildungsprogramm

04. September 2013

SERIAL EYES: DFFB launcht Ausbildungsprogramm für die Entwicklung und Produktion von neuen TV-Serien auf internationalem Niveau

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 16. September startet die Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB) in Kooperation mit der London Film School mit SERIAL EYES – Experiencing the Writers‘ Room das erste postgraduale Ausbildungsprogramm für die Entwicklung und Produktion von Serienformaten.

Mit den „Sopranos“ hat sich die Erzählweise von Geschichten in Fernsehserien entscheidend verändert. Neue Formate wie „Homeland“, „Downton Abbey“ oder „Breaking Bad“ haben mit ihren horizontal aufgefächerten, über viele Folgen erzählten Geschichten eine moderne Form des Geschichtenerzählens im Fernsehen etabliert.
Einer der Schlüssel bei der Entwicklung dieser neuen TV-Formate ist eine große Herausforderung für Drehbuchautoren: Die Arbeit im Autoren-Team. Für Produzenten wiederum ist eine grundsätzlich engere Zusammenarbeit mit den Autoren dabei zwingend.

Hier setzt das neue Ausbildungsprogramm der DFFB an:
Zwölf junge, europäische Autoren und Produzenten aus Großbritannien, Belgien, Frankreich, Italien, Ungarn, Bulgarien und Deutschland mit ersten Erfahrungen in der TV-Branche, haben sich für das Studium qualifiziert. Sie werden von hochklassigen internationalen Dozenten, darunter die etablierten amerikanischen Showrunner Frank Spotnitz („Akte X“, „Hunted“) und Jeffrey Bell („Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“, „Alias“) sowie Denise Mann, Head UCLA Producer’s Programm, und dem wichtigsten Showrunner Dänemarks, Sven Clausen („The Killing“, „Borgen“, „Der Adler – Die Spur des Verbrechens“), ausgebildet. Zum Team der Dozenten gehören weiterhin Redakteure der Sender RTL, SKY, CANAL+, u.a.

Die Teilnehmer werden sowohl individuelle Projekte für ihr jeweiliges Heimatland, als auch Gruppenprojekte entwickeln und lernen, diese zu präsentieren und zu pitchen.

SERIAL EYES wurde in Zusammenarbeit mit Experten der internationalen Fernsehbranche entwickelt.

Mit neuen Ideen und Denkansätzen sowie einem Netzwerk für zukünftige internationale Ko-Produktionen soll die Weiterentwicklung von Serienformaten europaweit vorangetrieben werden. Eine neue Generation junger, gut ausgebildeter Drehbuchautoren und Produzenten ist dabei von essentieller Bedeutung, um bestehende Strukturen aufzubrechen und neue Formate zu initiieren.

Das Studium besteht aus einem neunmonatigen Vollzeit-Unterricht an der DFFB inklusive zwei Unterrichtswochen an der LFS in London sowie einem Workshop während der MIP TV in Cannes.

Weitere Partner von SERIAL EYES sind MEDIA, Medienboard Berlin-Brandenburg, RTL und Atlantique Productions.

Bewerbungen für das zweite Jahr werden ab dem Frühjahr 2014 auf der Homepage veröffentlicht: www.serial-eyes.com. Weitere Informationen zur DFFB finden Sie unter www.dffb.de.

Bei Fragen und falls Sie weitere Informationen wünschen, können Sie sich jederzeit gerne an die Agentur LimeLight PR wenden.

Gern ermöglichen wir Ihnen auf Nachfrage einen Blick hinter die Kulissen oder auch Interviewtermine mit den Initiatoren und Frank Spotnitz.

Herzliche Grüße

Petra Schwuchow & Sabine Schwerda

PRESSEKONTAKT
LimeLight PR
Petra Schwuchow & Sabine Schwerda
Köthener Straße 44
D- 10963 Berlin
Tel: 030 - 263 969 814
Fax: 030 - 263 969 877
e-mail: petra.schwuchow@limelight-pr.de, sabine.schwerda@limelight-pr.de

Hier finden Sie die Pressemitteilung als PDF:
Serial Eyes dt
Serial Eyes engl.