dffb-Student Anton Gonopolski für FÖRDERPREIS FÜR FILMKUNST 2015 nominiert

09. September 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns sehr, dass dffb-Student Anton Gonopolski mit seinem Film 28 ½, als einer von 6 Kandidaten, für die Shortlist zum FÖRDERPREIS FÜR FILMKUNST 2015 im Rahmen des Preises der Nationalgalerie ausgewählt wurde.

Diese Auszeichnung richtet sich an Filmemacher, die die Grenzen zur Kunst berühren aber nicht überschreiten und deren Arbeiten außerhalb von Filmfestivals häufig kaum sichtbar sind.
Ziel des Preises ist es, einerseits für Filmkunstwerke ein neues Publikum zu erschließen und andererseits den Austausch und Diskurs zwischen den Künsten zu fördern.

Der Preis, der mit 10.000 Euro dotiert ist, ist eine Kooperation des Vereins der Freunde der Nationalgalerie und der Deutschen Filmakademie und wird in diesem Jahr zum dritten Mal vergeben. Im Rahmen einer feierlichen Verleihung im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart – Berlin, wird der Preis Freitag, 18. September ab 18.30 Uhr verliehen. Im Anschluss wird der Gewinnerfilm vier Monate im Hamburger Bahnhof in einem eigens dafür eingerichteten Filmraum zu sehen sein.

ÜBER DEN FILM:
Apollo reist nach Russland zu den Jugendfestspielen, denn er sucht sein ihm unbekanntes Kind. Aber auf der Teilnehmerliste findet Apollo 28 Jungen, die Alexander Vasiliew heißen. Welcher ist sein Sohn? Was einfach aussah, erweist sich als kompliziert. Zum Glück findet Apollo schnell neue Freunde, die ihm bei seiner Suche behilflich sind. Aber das führt nur zu neuen Katastrophen!

Wenn Sie weitere Informationen zu 28 ½ wünschen, können Sie sich jederzeit gerne an die betreuende Agentur LimeLight PR wenden.

Hier finden Sie die Pressemitteilung als pdf: Nominierung Förderpreis Neue Nationalgalerie

Herzliche Grüße

Petra Schwuchow & Sabine Schwerda

LimeLight PR
Petra Schwuchow & Sabine Schwerda
Bergmannstraße 103
D- 10961 Berlin
Tel: 030 - 263 969 814
Fax: 030 - 263 969 877
e-mail: petra.schwuchow@limelight-pr.de,
sabine.schwerda@limelight-pr.de