Regiestudentin Annika Pinske gewinnt beim Deutschen Kurzfilmpreis 2016

21. November 2016

PRESSEINFORMATION

Regiestudentin Annika Pinske gewinnt beim Deutschen Kurzfilmpreis 2016

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

am gestrigen Abend wurde bei der Verleihung des Deutschen Kurzfilmpreises in München dffb-Studentin Annika Pinske mit einem Filmpreis in Gold ausgezeichnet. Aus insgesamt 281 eingereichten Kurzfilmen wurde Pinskes Kurzfilm HOMEWORK (Buch & Regie: Annika Pinske), in dem es um einen jungen Vater, seine zwölfjährige Tochter, zwei Geheimnisse und eine große Lüge geht, in der Kategorie „Spielfilm mit einer Laufzeit bis 7 Minuten“ ausgezeichnet. Mit HOMEWORK illustriere sie, eingebettet in ein fast rätselhaftes Setting, „eine liebevolle Vater-Tochter-Beziehung abseits des üblichen Familienklischees“, fand die Jury.
Im Jahr 2015 war Pinske bereits für ihren Kurzfilm SPIELT KEINE ROLLE für den Deutschen Kurzfilmpreis nominiert.

Wir gratulieren der frisch gekürten Kurzfilmpreisträgerin zu ihrem Erfolg und dem damit verbundenen Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro. Den Filmtrailer von HOMEWORK finden Sie unter: http://www.deutscher-kurzfilmpreis.de.

Bei Interesse ermöglichen wir Ihnen gerne die Sichtung des Films. Sollten Sie weitere Hintergrundinformationen zur Produktion, dem Filmteam oder der dffb benötigen, können Sie sich jederzeit gerne an LimeLight PR als betreuende Presseagentur wenden.

Hier finden Sie die Pressemitteilung als pdf: Annika Pinske gewinnt beim Deutschen Kurzfilmpreis 2016

Herzliche Grüße
Franziska Weck & Sabine Schwerda

LimeLight PR
Bergmannstraße 103
10961 Berlin
Tel.: 030 / 263 96 98 - 0
Fax: 030 / 263 96 98 - 77
Email: franziska.weck@limelight-pr.de
sabine.schwerda@limelight-pr.de

Sitz der Gesellschaft ist Berlin
Amtsgericht Charlottenburg HRB 147189 B
Geschäftsführer: Petra Schwuchow, Martin Wieandt