Studentisch kuratiertes DFFB Film Festival im Januar 2017

02. Dezember 2016

Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum setzen sich im neuen Jahr fort

Berlin, 2. Dezember 2016

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

nach der feierlichen Auftaktveranstaltung zum 50-jährigen Jubiläum der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin im September dieses Jahres setzen sich die Feierlichkeiten mit dem neu beginnenden Kalenderjahr im Januar 2017 fort.

Pro Jahr entstehen an der DFFB etwa 130 Filme. Vom 20.-22. Januar 2017 präsentieren nun die Studierenden mit dem DFFB Film Festival im Berliner EISZEIT KINO ihre persönliche Auswahl der spannendsten, aufregendsten und denkwürdigsten DFFB-Produktionen der letzten vier Jahre.

Ein sechsköpfiges Team hat eine abwechslungsreiche Bandbreite an Filmen ausgewählt. In zwölf so unterschiedlichen Programmen wie „Berlin über Kopf“, „Kaleidoskop“, „Dreikäsehoch“ und „Finger in die Wunde“ werden Kurz-, Lang- und Dokumentarfilme zu sehen sein, die bereits auf zahlreichen hochkarätigen internationalen Filmfestivals ihre Premiere feierten und mit einigen Nominierungen und Preisen bedacht wurden.

Mit dem DFFB Film Festival bietet sich für alle Freunde des Independent-Films und des jungen deutschen Kinos die einmalige Gelegenheit, die Filme der DFFB kompakt an einem Wochenende kennenzulernen. Für drei Tage wird das EISZEIT KINO so zum kulturellen Treffpunkt für Filmemacher/innen und Filminteressierte gleichermaßen.

Die Studierenden laden alle Interessierten ganz besonders herzlich ein: „In dieser noch nie dagewesenen Form zeigt sich die DFFB in ihrer Heimatstadt Berlin und öffnet einen Raum für Filmliebhaber/innen und Filmemacher/innen der Region. Das Festival ist eine Begegnungsstätte, um unsere Filme zu teilen. Aus ihnen spricht Leidenschaft und die Tatsache, wie viel man mit wenig erreichen kann. Die große Verbundenheit der Studenten mit ihren Projekten macht sie zu erfahrbaren und bedeutsamen Werken, die Normen trotzen und nicht in der Sphäre dessen liegen, was Film ist, sondern was Film sein könnte.“

Das EISZEIT KINO steht für ein ausgezeichnetes und vielfältiges Independent-Filmprogramm. Es freut die Studierenden der DFFB ganz besonders, ihre Arbeiten im neurenovierten und mit bester Projektion ausgestatteten Kreuzberger Traditions-Kino an diesem Wochenende vorzustellen.

Tickets können am Festivalwochenende im EISZEIT KINO für 5 Euro als Einzelticket, für 20 Euro als Tagespass und für 36 Euro als Gesamtpass für alle drei Tage erworben werden.

Das Programm ist online verfügbar ab dem 15. Dezember unter: www.dffb.de

Freitag, 20.1.2017
Beginn ab 20 Uhr
Eröffnungsfilme unter dem Thema „Unmögliche Liebe“: „An der Tür“ & „Schwarzer Panther“
anschließenden Empfang in der EISZEIT-Bar

Samstag, 21.1.2017
Ort: EISZEIT KINO, Zeughofstraße 20, 10997 Berlin
Beginn der Filmvorführungen ab 15 Uhr

Sonntag, 22.1.2017
Ort: EISZEIT KINO, Zeughofstraße 20, 10997 Berlin
ab Vormittag EISZEIT Brunch
Beginn der Filmvorführungen ab 15 Uhr

Bei Fragen und falls Sie weitere Informationen wünschen, können Sie sich jederzeit gerne an die Agentur LimeLight PR wenden. Bei Interesse ermöglichen wir Ihnen gerne darüber hinaus einen Interviewtermin mit den Studierenden des Festivalteams.

Hier finden Sie die Pressemitteilung als pdf: PM DFFB Film Festival

Herzliche Grüße
Franziska Weck & Sabine Schwerda

LimeLight PR
Bergmannstraße 103
D- 10961 Berlin
Tel: 030 - 263 969 8-0
Fax: 030 - 263 969 877
E-mail: franziska.weck@limelight-pr.de, sabine.schwerda@limelight-pr.de

Sitz der Gesellschaft ist Berlin
Amtsgericht Charlottenburg HRB 147189 B
Geschäftsführer: Petra Schwuchow, Martin Wieandt