ERFOLGREICHER JAHRESAUFTAKT FÜR DIE DFFB:

25. Januar 2017

FILME BEIM FILMFESTIVAL MAX OPHÜLS PREIS UND FILMFEST ROTTERDAM

25. Januar 2017
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

die DFFB startet stark ins neue Festivaljahr! Wir freuen uns, Ihnen bekannt geben zu dürfen, dass die DFFB beim diesjährigen 38. Filmfestival Max Ophüls Preis (23. – 29.1.2017) in Saarbrücken mit insgesamt fünf Filmen vertreten sein wird: VANATOARE, SEVINCE, MILCH KAPUTT 3 PAPIER und LIEBES ICH konkurrieren im Wettbewerb. Mit VIKTORIA läuft außerdem ein Film in der Reihe der Kooperation mit dem Filmfestival Cottbus.

Darüber hinaus feiert SELBSTKRITIK EINES BÜRGERLICHEN HUNDES beim 46. Internationalen Filmfest Rotterdam (25.1. – 5.2.2017) seine Weltpremiere.

Zu den einzelnen Filmen:

FILMFESTIVAL MAX OPHÜLS PREIS

Wettbewerb Spielfilm: VANATOARE (Regie: Alexandra Balteanu)
VANATOARE erzählt die Geschichte von drei völlig unterschiedlichen Frauen in Rumänien: Lidia züchtet Tauben und lebt mit ihrem Ehemann und zwei Kindern ein völlig normales Leben. Denisa hat einen Freund, der neue Turnschuhe braucht und Vanessa träumt von einem Freund mit grünen Augen.

Screenings
Dienstag, 24.1. 20:30 CineStar 2
Mittwoch, 25.1. 22:00 CineStar 3
Donnerstag, 26.1. 11:30 CineStar 1
Freitag, 27.1. 14:45 CineStar 5
Sonntag, 29.1. 17:45 Filmhaus

Wettbewerb mittellanger Film: SEVINCE (Regie: Süheyla Schwenk)
Peri will raus, Peri will frei sein, Peri will nicht nur für ihren Mann und die kleine Tochter da sein, Peri will leben. Nicht nur ihre Burka, sondern auch die Regeln begrenzen ihr Leben. Wie die Burka ihr türkisches Leben von der deutschen Gesellschaft separiert, so gibt es auch eine Trennung in ihren Gedanken. Sie hat keine Angst, das zu leben, was sie will. Wenn ihr Mann das erfahren würde, was wäre dann? Eines Tages trifft ihr Mann eine Entscheidung, welche ihr Leben aus der Bahn werfen wird.

Screenings
Mittwoch, 25.1. 17:30 CineStar 2
Donnerstag, 26.1. 18:00 Camera Zwo 3
Freitag, 27.1. 17:30 CineStar 4
Sonntag, 29.1. 20:15 8 ½

Wettbewerb Kurzfilm: MILCH KAPUTT 3 PAPIER (Regie: Tim Kochs)
Die Milch ist alle.
Etwas liegt in der Luft.
Bunte Vögel im Fernseher.

Screenings
Dienstag, 24.1. 22:00 CineStar 4
Mittwoch, 25.1. 16:30 CineStar 4
Donnerstag, 26.1. 10:00 Filmhaus
Samstag, 28.1. 20:15 CineStar 1

Wettbewerb Dokumentarfilm: LIEBES ICH, (Regie: Luise Makarov)

LIEBES ICH, ist ein Portraitdokumentarfilm über Menschen in verschiedensten Lebenssituationen, die an sich selbst den Brief geschrieben haben, den sie schon immer bekommen wollten. Sehnsüchte, Wünsche, Träume und Hoffnungen werden sichtbar in einer Realität, in der vieles ganz anders ist.

Screenings
Mittwoch, 25.1. 20:00 Cinestar 2
Donnerstag, 26.1. 12:30 CineStar 5
Samstag, 28.1. 14:45 Cinestar 4
Sonntag, 29.1. 13:00 Cinestar 2

Gastprogramm Filmfestival Cottbus:

Viktoria (Regie: Mónica Lima)

Der Film erzählt die Geschichte einer Rennrollstuhlfahrerin, die sich auf die paralympischen Spiele vorbereitet, als sie ihre Beine wieder spürt. Zunächst versucht sie sich nichts anmerken zu lassen und setzt das Training fort aber ihre Leistungen verschlechtern sich und schließlich findet einer der Mitarbeiter heraus, dass sie wieder laufen kann. Sie vertraut sich ihm an und er verrät sie nicht, doch schon bald überschlagen sich die Ereignisse.

Screenings
Mittwoch, 25.1. 17:30 Filmhaus
Samstag, 28.1. 12:45 8 ½

INTERNATIONALES FILMFEST ROTTERDAM

Weltpremiere im Rahmen der Bright Future Award Competition:
SELBSTKTITIK EINES BÜRGERLICHEN HUNDES (Regie: Julian Radlmaier)

Ein bürgerlicher Windhund gesteht, wie er vom Filmemacher zum Vierbeiner wurde: Weil er gerade keine Förderung bekommt, sieht Julian sich gezwungen, einen Job als Erntehelfer anzunehmen. Als er der jungen Kanadierin Camille weismacht, es handele sich dabei um die Recherche für einen kommunistischen Märchenfilm, in dem sie die Hauptrolle spielen soll, will sie ihn begleiten und Julian spinnt romantische Fantasien.

Screenings
Samstag, 28.1. 18:30 Pathé 6
Sonntag, 29.1. 9:30 LantarenVenster 4
Mittwoch, 1.2. 11:45 Cinerama 2
Freitag, 3.2. 16:45 Cinerama 5

Sollten Sie weitere Hintergrundinformationen zu den einzelnen Filmen sowie den Projekten der DFFB wünschen, können Sie sich jederzeit gerne an LimeLight PR als betreuende Presseagentur wenden.

Hier finden Sie die Pressemitteilung als pdf: PM Max Ophüls Festival und Rotterdam

Herzliche Grüße

Sabine Schwerda & Franziska Weck

Pressekontakt
LimeLight PR
Bergmannstraße 103
D- 10961 Berlin
Tel: 030 - 263 969 814
Fax: 030 - 263 969 877
Mail: sabine.schwerda@limelight-pr.de, franziska.weck@limelight-pr.de