ZDFneo-Preis des IKFF Hamburg geht an MANOLO

Bei der Preisverleihung des 27. Int. KurzFilmFestivals Hamburg am Wochenende ist die dffb-Produktion MANOLO (R/B: Robert Bohrer, K: Max Preiss, P: Matthias Nerlich, Christian Specht) erneut ausgezeichnet worden. Der Kurzfilm gewann den ZDFneo-Preis, der die Ausstrahlung auf ZDFneo beinhaltet.

Die Jury begründete ihre Entscheidung wie folgt:
„… Robert Bohrers Coming-of-Age-Geschichte zeigt uns einen Mikrokosmos, der seine eigenen Regeln hat. Maximale Wasserverdrängung führt zu maximaler Aufmerksamkeit. Doch Kameraführung und dramatische Kranfahrten lassen schnell vermuten, wer hier der eigentliche Held ist. Dabei überzeichnet Robert Bohrer seine Figuren zwar, gibt sie aber nie der Lächerlichkeit preis. Gleichzeitig rührt er dabei mit Leichtigkeit einen Sommer-Sonne-Tex-Mex-Sound-Cocktail zusammen, an dem man sich berauschen kann. Vor- und Abspanndesign zitieren ein bisschen Almodovar hier, ein bisschen James Bond da – außergewöhnlich ausgelassen und aufreizend.“

Mehr zum Film MANOLO
sowie zu den Preisträgern des IKFF Hamburg 2011

Veröffentlicht am 14. Juni 2011