Blogeinträge im August 2012:

STAUB AUF UNSEREN HERZEN im Babylon Mitte

Morgen, Donnerstag, 23. August, zeigt das Babylon Mitte aus Anlass der First Steps Preisverleihung um 20:15 Uhr STAUB AUF UNSEREN HERZEN von Hanna Doose.

Veröffentlicht am 22. August 2012

Hanna Doose gewinnt FIRST STEPS Award

Bei der First Steps Verleihung gestern Abend wurde DFFB-Absolventin Hanna Doose für ihren Film STAUB AUF UNSEREN HERZEN den mit 25.000 Eur dotierten FIRST STEPS Award in der Kategorie „Abendfüllende Spielfilme“ ausgezeichnet.

Veröffentlicht am 21. August 2012

Youdid Kahveci im Interview

Die Zeitschrift INTERVIEW hat mit Youdid Kahveci nach ihrer Rückkehr vom Filmfestival in Locarno gesprochen.

Dort lief Youdid Kahvecis Kurzfilm „Über rauhem Grund“, der in Koproduktion mit arte entstanden ist, als einziger deutscher Beitrag in der Sektion für junge Filmemacher „Pardi di Domani“.

Hier das Interview:

blog.interview.de

Veröffentlicht am 15. August 2012

David Sieveking beim Filmfestival Locarno ausgezeichnet

Beim 65. Internationalen Filmfestival in Locarno wurde David Sievekings Film VERGISS MEIN NICHT (K: Adrian Staehli, P: Martin Heisler) als einer von zwei deutschen Filmen ausgezeichnet.

David Sieveking erhielt den Hauptpreis der Semaine de la Critique für seine Dokumentation über das Leben seiner an Demenz leidenden Mutter.

von li. nach re.: Sven Wälti SRG (Stifter des Preisgeldes), Adrian Staehli (Kamera), David Sieveking (Regie), Martin Heisler (Produzent)

Veröffentlicht am 13. August 2012

Zwei Nominierungen für die First Steps Awards

Wir freuen uns, bekannt geben zu dürfen, dass die beiden DFFB-Absolventen Hanna Doose und Sol Bondy für den Deutschen Nachwuchspreis FIRST STEPS, der am 20. August in Berlin verliehen wird, nominiert sind.

Nach seinem Erfolg beim Filmfest München wurde der Abschlussfilm STAUB AUF UNSEREN HERZEN (R: Hanna Doose, K: Markus Zucker, P: David Keitsch und Ben von Dobeneck)in der Kategorie abendfüllender Spielfilm nominiert.

Zum Inhalt:
Kathi (Stephanie Stremler) will als Schauspielerin in Berlin Fuß fassen. Mit ihrer speziellen langsamen Art eckt sie aber gerade in diesem Metier an. Sie ist das Gegenteil ihrer kontrollierten Mutter Chris (Susanne Lothar), einer erfolgreichen „Beraterin“, die Kathis Versuche selbstständig zu werden untergräbt.
Als Kathi ihren 4-jährigen Sohn für kurze Zeit verliert, ergreift Chris die Gelegenheit, ihrer Tochter das Kind weg zu nehmen. Außerdem ist Kathis Vater Wolfgang (Michael Kind) plötzlich wieder aufgetaucht, weil er seine Ex, Chris, zurückgewinnen will. Kathi gerät sofort zwischen die Fronten der Eltern. Der Vater erinnert die Familie an die Vergangenheit, so dass Mutter und Tochter ihren Konflikt nicht länger unterdrücken können. Und endlich bietet Kathi ihrer Mutter die Stirn.

Außerdem wird STAUB AUF UNSEREN HERZEN am 23. August um 20.15 Uhr in der Reihe „Neuer Deutscher Film“ im Berliner Kino Babylon Mitte für alle Interessierten zu sehen sein. Auch das Filmteam werden an diesem Abend vor Ort sein.

Neben Hanna Doose wurde der Produzent Sol Bondy für seinen Abschlussfilm DIE VERMISSTEN (Regie: Jan Speckenbach) für den No Fear Award nominiert. Dieser Award wird 2012 erstmalig vergeben. Er geht auf das zentrale Motto von Bernd Eichinger „No Fear!“ zurück und ist mit einem Preisgeld über 10.000 EUR dotiert.

Zum Inhalt:
Von einem Tag auf den anderen verschwindet die 14-jährige Martha (Paula Kroh). Ihr Vater Lothar (André M. Hennicke), der seit Jahren weder zu ihr noch zu seiner Ex-Frau Kontakt hat, begibt sich auf die Suche nach seiner Tochter. Bald stellt er fest, dass auch andere Kinder und Jugendliche auf unerklärliche Weise aus der Stadt verschwinden. Lothar folgt ihren Spuren übers Land, doch die Suche läuft ins Leere, bis er der 12-jährigen Lou (Luzie Ahrens) begegnet. Zusammen mit ihr setzt er seine Reise fort, beobachtet Bürgerwehren und verstärkte Polizeipräsenz. Langsam begreift Lothar, dass sich die Welt verändert hat.

Mehr Infos zu STAUB AUF UNSEREN HERZEN und zu DIE VERMISSTEN

Veröffentlicht am 07. August 2012

BERG FIDEL beim Fünf-Seen-Filmfestival ausgezeichnet

Am Wochenende hat Kamerafrau Merle Jothe für den Film BERG FIDEL von Hella Wenders den Dokumentarfilmpreis beim Fünf-Seen-Festival in Empfang genommen.

Veröffentlicht am 05. August 2012