Blogeinträge im Januar 2016:

Jonas Rothlaender beim Filmfestival Max-Ophüls-Preis ausgezeichnet

Jonas Rothlaender ist am Wochenende mit dem Filmpreis der saarländischen Ministerpräsidentin für die beste Regie für FADO beim Filmfestival Max Ophüls Preis ausgezeichnet worden.

Der Filmpreis der saarländischen Ministerpräsidentin geht an eine herausragende Regieleistung des Spielfilm-Wettbewerbs und ist mit 5.500 Euro dotiert. Der Preis wird durch eine Verleihförderung in Höhe von 5.500 Euro ergänzt. Dieser Preis kann auf Empfehlung des ausgezeichneten Regisseurs der Verleihfirma des Films auf Antrag zugesprochen werden, die die Distribution des Films in Deutschland übernimmt.

Aus der Jurybegründung:
Getragen von zwei herausragenden Darstellern erzählt FADO, der Film von Jonas Rothlaender, ein Beziehungs-Drama, das sich Eifersucht zum Thema der Erzählung macht. In den Gassen Lissabons finden und verlieren sich die Figuren, zerbricht schließlich ihre Verbindung am stetig nagenden Rost der Eifersucht. Optisch wie inszenatorisch ein beeindruckendes filmisches Ereignis, zu dem wir herzlich gratulieren!

FADO (B: Sebastian Bleyl, Jonas Rothlaender; K: Alexander Haßkerl, P: Tara Biere) eine Stick Up Film Produktion in Koproduktion mit dem rbb und dem Medienboard Berlin-Brandenburg.

Veröffentlicht am 25. Januar 2016

ZHALEIKA bei der Berlinale Generation 14plus

Eliza Petkovas First Feature ZHALEIKA (R: Eliza Petkova, K:Constanze Schmitt, P:Tim Oliver Schultz, Svetoslav Draganov, Cécile Tollu-Polonowski) feiert auf den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin in der Sektion Generation 14plus seine Weltpremiere.

Das öffentliche Programm der Internationalen Filmfestspiele Berlin zeigt jedes Jahr ca. 400 Filme, überwiegend Welt- oder Europapremieren und findet dieses Jahr vom 11. – 21. Februar statt. Filme aller Genres, Längen und Formate finden in den verschiedenen Sektionen ihren Platz. Seit 1978 widmet die Berlinale eine Sektion speziell Kindern und Jugendlichen: Generation. In den zwei Wettbewerben Generation Kplus und Generation 14plus werden Entdeckungen des internationalen Gegenwartskinos auf Augenhöhe junger Menschen präsentiert und mit den Gläsernen Bären und den Preisen der internationalen Jurys ausgezeichnet.

Inhalt / Synopsis ZHALEIKA
Lora, ein 17 jähriges Mädchen wird mit dem Tod ihres Vaters konfrontiert. In dem kleinen bulgarischen Dorf, wo die Zeit stehengeblieben zu sein scheint, erwarten ihre Familie und die Dorfbewohner, dass sie sich ihrer Trauer hingibt. Ab jetzt muss sie Schwarz tragen, darf keine Musik hören und muss diverse Trauerrituale beachten. Dabei will Lora ihre Jugend weiterhin ausleben. Ihr Wunsch aber wird durch den urteilenden Blick der anderen unterbunden, die sie dazu zwingen die Opferrolle eines Waisenkindes zu bedienen.

Veröffentlicht am 15. Januar 2016

Die dffb trauert um Busso von Müller

Am Dienstag der vergangenen Woche ist Busso von Müller gestorben.

Busso, 1967 in Hamburg geboren, war zwischen 1994 und 1999 Student an der dffb.
Nach seinem Abschluss an der Akademie arbeitete er als Kameramann und realisierte zusammen mit Julia Albrecht Dokumentarfilme als Regisseur und Produzent.

Busso kehrte als Dozent an die dffb zurück, der er immer verbunden geblieben war.
Sein letztes Seminar hat er zusammen mit Julia Albrecht im Sommer 2015 konzipiert und ab Oktober für die Studenten der Akademie geleitet. Das Seminar läuft weiter, und es tut weh, das jetzt ohne Busso tun zu müssen.

Er fehlt uns, und sein Tod ist absurd - Busso ist gerade einmal 48 Jahre alt geworden.

Wir werden Dich vermissen, Deine besondere Art, die Welt zu sehen und Dich für die Menschen zu interessieren.

Im Namen der dffb,
Bodo Knapheide

Veröffentlicht am 12. Januar 2016

KINOSTART

Der Dokumentarfilm FAMILIE HABEN von Jonas Rothlaender startet am 7.1. bundesweit in den Kinos.

Die Kinotournee sind folgend aus:

Berlin | fsk Kino | 07. - 13. Januar 2016 (am 10. Januar mit Regiegespräch)

Berlin | Brotfabrik | 08. - 10. Januar und 31. Januar 2016 (Regiegespräch am 09. Januar)

Dortmund | Kino im U | 29. und 31. Januar 2016

Dresden | Kino im Dach | 15. Januar 2016 (mit Regiegespräch)

Frankfurt | Mal Seh’n Kino | 20. und 24. Januar 2016 (am 20. Januar mit Regiegespräch)

Freiburg | KoKi Freiburg | 19. Februar 2016 (mit Regiegespräch)

Heidelberg | Karlstorkino | 21. Februar 2016

Karlsruhe | Kinemathek Karlsruhe | 27. Januar 2016 (mit Regiegespräch)

Kiel | Kulturforum | 25. Februar 2016

Leipzig | Schaubühne Lindenfels | 07. - 09. Januar 2016 (am 08. Januar mit Regiegespräch)

Lübeck | Kino KoKi | 11. - 13. Januar 2016 (am 11. Januar mit Regiegespräch)

München | Werkstattkino | 16. und 23. Januar (am 16. Januar mit Regiegespräch)

Neumünster | Kinobühne | 26. Januar 2016 (mit Regiegespräch)

Paderborn | Cineplex | 17. Januar 2016 (mit Regiegespräch)

Veröffentlicht am 06. Januar 2016