Die dffb trauert um Busso von Müller

Am Dienstag der vergangenen Woche ist Busso von Müller gestorben.

Busso, 1967 in Hamburg geboren, war zwischen 1994 und 1999 Student an der dffb.
Nach seinem Abschluss an der Akademie arbeitete er als Kameramann und realisierte zusammen mit Julia Albrecht Dokumentarfilme als Regisseur und Produzent.

Busso kehrte als Dozent an die dffb zurück, der er immer verbunden geblieben war.
Sein letztes Seminar hat er zusammen mit Julia Albrecht im Sommer 2015 konzipiert und ab Oktober für die Studenten der Akademie geleitet. Das Seminar läuft weiter, und es tut weh, das jetzt ohne Busso tun zu müssen.

Er fehlt uns, und sein Tod ist absurd - Busso ist gerade einmal 48 Jahre alt geworden.

Wir werden Dich vermissen, Deine besondere Art, die Welt zu sehen und Dich für die Menschen zu interessieren.

Im Namen der dffb,
Bodo Knapheide

Veröffentlicht am 12. Januar 2016