HOMEWORK für den Deutschen Kurzfilmpreis 2016 nominiert

Gestern Abend wurden die 12 Nominierten für den Deutschen Kurzfilmpreis 2016 von Kulturstaatsministerin Monika Grütters bekannt gegeben und wir freuen uns, dass auch der Film HOMEWORK (R/B/P: Annika Pinske, K: Ben Bernhard) in der Kategorie Spielfilm mit einer Laufzeit bis 7 Minuten, mit dabei ist.

Zum Kurzfilmpreis:

„Mit dem Gewinn des Kurzfilmpreises in Gold ist eine Prämie von bis zu 30.000 Euro und mit der Nominierung eine Prämie von bis zu 15.000 Euro verbunden. Die Nominierungsprämie wird im Falle der Auszeichnung auf die Prämie für den Deutschen Kurzfilmpreis in Gold angerechnet. Die Prämie für den Sonderpreis in Gold beträgt bis zu 20.000 Euro. Die Prämien sind für die Herstellung eines neuen Films mit künstlerischem Rang zu verwenden.“

Wir drücken die Daumen am 17. November bei der Preisverleihung in München!

Veröffentlicht am 02. November 2016