Zwei DFFB-Filme im Wettbewerb beim 64. FESTIVAL DE SAN SEBASTIÁN

Neue Woche, neue News: Gleich zwei DFFB-Filme sind beim diesjährigen 64. Festival de San Sebastián (16.-24. September 2016) im internationalen Wettbewerb in der Sektion „New Directors“ vertreten:

VANATOARE (Prowl) von Alexandra Balteanu
(Produktion: DFFB)

und

ANISHOARA von Ana-Felicia Scutelnicu
(Produktion: Weydemann Bros., DFFB und rbb)

Alle Filme des „New Directors“ Wettbewerb konkurrieren um den Kutxabank-New Directors Award, der für den ersten oder zweiten Spielfilm vergeben wird und mit einem Preisgeld von 50.000 € für den Regisseur sowie den spanischen Vertrieb des Films dotiert ist.
Der Kutxabank-New Directors Award wird von der Kutxabank, einem der offiziellen Partner des Festivals, gestiftet.

Über die Filme:

VANATOARE erzählt die Geschichte von drei völlig unterschiedlichen Frauen in Rumänien: Lidia züchtet Tauben und lebt ein einfaches Leben auf dem Lande, mit ihrem Mann und zwei Kindern. Denisa, die selbstbewusstere der drei, will ihrem Freund ein neues Paar Turnschuhe kaufen, obwohl er auf ihre Kosten lebt. Vanesa, die jüngste, träumt davon, den perfekten Mann mit grünen Augen zu finden um mit ihm in eine Wohnung einzuziehen. Die drei teilen sich den Arbeitsplatz, als Sexarbeiterinnen, unter einer Autobahnbrücke. Eines Tages entscheiden sie sich, sich zusammen dem scheinbar harmlosen aber regelmäßigen Besuch der Bezirkspolizisten zu widersetzen.

ANISHOARA erzählt die Geschichte des gleichnamigen 15 jährigen Mädchens aus einem kleinen Dorf in Moldawien. Ihr Dorf liegt in einem malerischen Tal zwischen sanften Hügeln. Das Leben scheint ruhig und archaisch, allein mit ihrem Großvater Petru und ihrem kleinen Bruder Andrei. Im Sommer fahren sie und ihre Freunde zur Melonenernte, wo Anishoara das überwältigende Gefühl der ersten Liebe erfährt. Im Herbst kommt ein alter, sonderbarer deutscher Tourist in ihr Dorf, der kurz in Anishoaras Leben eingreift. Im Winter unternimmt sie mit Dragosh, dem jungen Mann in den sie sich verliebt hat, zum ersten Mal in ihrem Leben eine Reise ans Meer. Im Frühling wartet sie sehnsüchtig auf Dragosh, aber der kehrt mit einer Überraschung zurück. Es ist Anishoaras letztes Jahr der Kindheit in diesem Tal, bevor sie aufbricht in ihr neues Erwachsenenleben…

Veröffentlicht am 26. Juli 2016