Tara Biere gewinnt den No Fear Award

Gestern abend bei der First Steps Preisverleihung wurde Tara Biere für die Produktion ihres Abschlussfilms FADO mit dem No Fear Award ausgezeichnet.

Der No Fear Award ist mit 10.000€ dotiert.

In der Jurybegründung heißt es:
Ein deutscher Arzt folgt seiner Ex-Freundin nach Lissabon. Sie hat dort Job und Freunde, er ist isoliert. In seinem Eifersuchtswahn verschwimmen Realität und Imagination, auch für die Zuschauer. Ein wichtiges Element des Films ist die Fremde. Eben diese Erfahrung suchte Tara Biere mit ihrem Abschlussfilm: Als studentische Producerin war sie mitverantwortlich für ein binationales Team, fand 60 Drehorte, löste Finanzierungsprobleme und das alles ohne vertrautes Netzwerk. „Fado“ entstand im Rahmen der Leuchtstoff-Initiative von rbb und Medienboard und beweist eindrücklich, wie weit ein hoch motiviertes Team seine künstlerischen Visionen trotz finanzieller und zeitlicher Einschränkungen verwirklichen kann.

Außerdem wurde mit dem FIRST STEPS Ehrenpreis 2016 dffb Absolventin Sarika Hemi Lakhani ausgezeichnet, die zusammen mit Marie Steimann und Tom Tykwer One Fine Day Films als Verantwortliche vor Ort in Afrika die Workshops betreut und die Entstehung von Filmen begleitet.

Veröffentlicht am 20. September 2016