Chiralia

Deutschland / 2012
Spielfilm / 26 min / Farbe

Regie:Santiago Gil
Buch: Santiago Gil, David Möhring
Kamera: Carmen Treichl
Producer: France Orsenne
Produktion: dffb

Sechs Personen, drei Generationen. Ein See am Wald. Ein Kind verschwindet. Dieses traumatische Ereignis, von Figur zu Figur weitergetragen, wird zur kollektiven Projektionsfläche individueller Ängste und Sehnsüchte. Daraus resultierend tritt das sichtbare Drama in den Hintergrund und wird von der subjektiven Konnotation der Figuren fortschreitend überlagert – Bis sich die Wahrhaftigkeit des Geschehen sich auflöst. Ist das Kind tatsächlich verschwunden? Was zurück bleibt, ist ein Gefühl der Unsicherheit, das aus dem unzuverlässigen Wechselspiel von Realität, Wahrnehmung und Erinnerung erwächst.

zurück zur Ergebnisliste
Neue Suche