Eva Stotz erhält den Förderpreis des Deutschen Fernsehpreises 2009

September 28, 2009

Glückliche Gewinnerin beim Deutschen Fernsehpreis 2009

Beim Deutschen Fernsehpreis 2009, der am Samstag abend in Köln verliehen wurde, hat die dffb-Studentin Eva Stotz den mit 15.000 EUR dotierten Förderpreis für ihren Dokumentarfilm SOLLBRUCHSTELLE erhalten. Der Film ist unter der dramaturgischen Betreuung des Dokumentarfilm-Regisseurs und Drehbuchautors Andres Veiel während eines Seminars an der Deutschen Film- und Fernsehakademie (dffb) entstanden.

SOLLBRUCHSTELLE ist der zweite lange Dokumentarfilm von Eva Stotz und handelt von der emotionalen Kraft von Arbeit und dem, was passiert, wenn Arbeit in der modernen Welt wert- und auch würdelos wird.

SOLLBRUCHSTELLE lief bereits sehr erfolgreich im Wettbewerb auf diversen Filmfestivals und erhielt eine lobende Erwähnung beim Dokumentarfilmfestival Visions du Réel Nyon sowie den Förderpreis der Stadt Duisburg bei der Duisburger Filmwoche 2008. Zur Zeit bereitet Eva Stotz ihren Abschlussfilm vor, der den Arbeitstitel HAUSGÄSTE trägt.


Als pdf-Download
PM Eva Stotz erhält den Förderpreis des Deutschen Fernsehpreises 2009