ANNA PAVLOVA LEBT IN BERLIN erhält Förderpreis in Duisburg

Theo Solnik hat am Wochenende bei der Duisburger Filmwoche für seinen Dokumentarfilm ANNA PAVLOVA LEBT IN BERLIN den Förderpreis der Stadt Duisburg erhalten.
Der Preis ist mit 5.000 € dotiert.

In der Jurybegründung heißt es:

Was passiert eigentlich, wenn der Rausch zum Alltag wird? Wenn die Flucht zum Ritual erstarrt? Wenn es nur noch Nächte und keine Tage mehr gibt?
In bestechenden Schwarz-Weiß-Bildern erzählt unser ausgezeichneter Film von einem Leben, in dem es keine Kontraste mehr gibt. Wo Sprache zu Lallen wird, Begegnungen zu Kollisionen, Leben zu Brei.
Der Film, den wir mit dem Förderpreis auszeichnen, bringt uns eine Frau näher, einen Lebensstil und eine Stadt. All diesen Reichtum trägt er in seinem Titel: “Anna Pavlova lebt in Berlin”.

Mehr Infos zum Film

und die vollständige Jurybegründung gibt es hier

Published on November 14, 2011