Sehsüchte-Preis für das beste Drehbuch geht an Ilinca Florian

Beim diesjährigen Sehsüchte Festival, dem internationalen Studentenfilmfestival der HFF Potsdam, das am Sonntag zuende gegangen ist, hat die Drehbuchstudentin Ilinca Florian den Preis für das beste Drehbuch erhalten. Auf dem sehsüchte Writer’s Day überzeugte Ilinca Florian die Jury mit Ihrem Drehbuch WOLKEN WOLLEN.

In der Jurybegründung heißt es:

“Die 28jährige Sarina wird bei einem Istanbultrip ungewollt schwanger und
treibt ab. In einer selbstzerstörerischen Nacht lernt sie den Taxifahrer Ben kennen und rutscht unfreiwillig in die Mutterrolle für seine Tochter Mia”. WOLKEN WOLLEN erzählt schnell, direkt und am Puls der Zeit, die Geschichte einer jungen Frau, die zwischen narzistischer Selbstfindung und Verantwortungsgefühl hin- und hergeworfen wird. Die Dialoge sind pointiert und glaubwürdig, der Erzählduktus wirkt frisch und unverstellt. Die Jury war beindruckt von dem Talent der Autorin, auch wenn das Drehbuch im vorliegenden Stadium noch ein wenig den Charme des Unfertigen verströmt.

Wir wollen Ilinca Florian mit dem Preis, der eine Stoffentwicklung beinhaltet, ermutigen an dem Buch weiterzuarbeiten und ihre Fähigkeiten als Autorin nachdrücklich fördern.”

Published on May 09, 2011