Blogposts in June 2011:

LONG DISTANCE CALL beim Filmfestival Karlovy Vary

Am 2. Juli wird Grzegorz Muskalas neuer Film LONG DISTANCE CALL im Rahmen des Internationalen Filmfestivals Karlovy Vary (KVIFF) seine Weltpremiere feiern.

LONG DISTANCE CALL (B: Grzegorz Muskala, Philipp Kaminiak, Hannes Held, R: Grzegorz Muskala, K: Philipp Kaminiak, P: Sol Bondy) läuft als einziger deutscher Beitrag in der Kurzfilm-Sektion „Fresh films – the promising six“, in der bemerkenswerte Studentenfilme eingeladen werden.

Screeningtermine:

2. Juli, 16:00, Espace Dorleans Cinema
4. Juli, 15:30, Cinema B

Mehr zum Film LONG DISTANCE CALL
oder auf der Website des Festivals Karlovy Vary

Published on June 30, 2011

Fernsehtipp: SCHWERKRKAFT am 25. Juni bei arte zu sehen

Am Samstag, den 25. Juni, zeigt arte um 22:
45 Uhr den vielfach ausgezeichneten Abschlussfilm von Maximilian Erlenwein Schwerkraft (K: Ngo The Chau, P: Valeska Bochow) mit Jürgen Vogel und Fabian Hinrichs in den Hauptrollen.

Mehr zum Film SCHWERKRAFT und Infos zum Film auf arte

Published on June 24, 2011

dffb-Filme in München

Beim 29. Filmfest München (24.06- 02.07.2011) sind drei Studenten der dffb in der Reihe Neue Deutsche Kinofilme vertreten:

  • die dffb-Produktion ANNA PAVLOVA LEBT IN BERLIN von Regie-Student Theo Solnik (Dokumentarfilm, 79 Min., Weltpremiere)
  • Lawrence Tooleys 92-minütiger Abschlussfilm HEADSHOTS (eine Koproduktion mit der dffb)
  • UNTEN MITTE KINN von dffb-Student Nicolas Wackerbarth (Fiktion, 89 Min., Weltpremiere)

HEADSHOTS und UNTEN MITTE KINN gehen ins Rennen um den Förderpreis Deutscher Film.

Screeningstermine:

ANNA PAVLOVA LEBT IN BERLIN:
30.06.2011 um 21:30 Uhr CinemaxX 4
02.07.2011 um 14:30 Uhr CinemaxX 5

HEADSHOTS:
27.06.2011, 12:00 Uhr CinemaxX 5
27.06.2011, 21:30 Uhr CinemaxX 4
28.06.2011, 16:30 Uhr CinemaxX 4

UNTEN MITTE KINN:
26.06.2011, 10:00 Uhr CinemaxX 2
27.06.2011, 19:00 Uhr CinemaxX 4
30.06.2011, 14:00 Uhr CinemaxX 4

Mehr zu den Filmen :
ANNA PAVLOVA LEBT IN BERLIN
HEADSHOTS
UNTEN MITTE KINN
und zum Festival

Published on June 23, 2011

ZDFneo-Preis des IKFF Hamburg geht an MANOLO

Bei der Preisverleihung des 27. Int. KurzFilmFestivals Hamburg am Wochenende ist die dffb-Produktion MANOLO (R/B: Robert Bohrer, K: Max Preiss, P: Matthias Nerlich, Christian Specht) erneut ausgezeichnet worden. Der Kurzfilm gewann den ZDFneo-Preis, der die Ausstrahlung auf ZDFneo beinhaltet.

Die Jury begründete ihre Entscheidung wie folgt:
„… Robert Bohrers Coming-of-Age-Geschichte zeigt uns einen Mikrokosmos, der seine eigenen Regeln hat. Maximale Wasserverdrängung führt zu maximaler Aufmerksamkeit. Doch Kameraführung und dramatische Kranfahrten lassen schnell vermuten, wer hier der eigentliche Held ist. Dabei überzeichnet Robert Bohrer seine Figuren zwar, gibt sie aber nie der Lächerlichkeit preis. Gleichzeitig rührt er dabei mit Leichtigkeit einen Sommer-Sonne-Tex-Mex-Sound-Cocktail zusammen, an dem man sich berauschen kann. Vor- und Abspanndesign zitieren ein bisschen Almodovar hier, ein bisschen James Bond da – außergewöhnlich ausgelassen und aufreizend.“

Mehr zum Film MANOLO
sowie zu den Preisträgern des IKFF Hamburg 2011

Published on June 14, 2011

Sophie Heldman gewinnt Studio Hamburg Nachwuchspreis 2011

Auf der gestrigen Preisverleihung des Studio Hamburg Nachwuchspreises gewann dffb-Absolventin Sophie Heldman die Auszeichnung für das beste Drehbuch für SATTE FARBEN VOR SCHWARZ, mit Senta Berger und Bruno Ganz in den Hauptrollen.

In der Begründung der Jury heißt es:
„Hast Du Dir vorgestellt, dass wir eines Tages in unserem Garten sitzen und dann einer von uns sagt: Jetzt ist es Zeit zu gehen?“, fragt der krebskranke Fred seine erschütterte Frau Anita. Und die sagt einfach „Ja.“ Ein altes Paar entscheidet sich nach 30 Jahren Zusammenlebens für den Freitod: Gemeinsam und geplant. In aller Liebe sozusagen. Regiedebütantin Sophie Heldmann und ihr Ko-Autor Felix zu Knyphausen nehmen sich ein hochaktuelles Thema vor. Konsequent und schnörkellos erzählen sie bemerkenswert selbstverständlich eine vielschichtige, ebenso zärtliche wie schockierende Geschichte von Liebe und Tod. Und vom Recht auf Würde und Selbstbestimmung. Ein elegantes Drehbuch, wie ein Gemälde mit lebenssatten Farben - vor Schwarz.

Der Studio Hamburg Nachwuchspreis wurde als erster Branchenpreis zur Förderung von jungen, kreativen Talenten 1997 gegründet und entwickelte sich schnell zu einem der wichtigsten Förderpreise in Deutschland, er ist mit insgesamt 45.000€ dotiert.

Sophie Heldman schließt mit SATTE FARBEN VOR SCHWARZ ihr 1996 begonnenes Regiestudium an der dffb ab.

Mehr zum Film SATTE FARBEN VOR SCHWARZ
sowie zum Studio Hamburg Nachwuchspreis

Published on June 08, 2011

MANOLO in Hamburg

Der Kurzfilm MANOLO von Robert Bohrer (R/B: Robert Bohrer, K: Max Preiss, P: Matthias Nerlich, Christian Specht) wurde in den nationalen Wettbewerb beim 27. Internationalen Kurzfilm Festival Hamburg (7.- 13. Juni) eingeladen.

Screenings:

  • Donnerstag, den 9. Juni 2011 um 19:45 Uhr im Kino Zeise 2
  • Samstag, den 11. Juni 2011 um 17:30 Uhr im Kino Zeise 1

Hamburg gehört zu den wichtigsten Kurzfilmfestivals Deutschlands, zeichnet sich durch die Vielfältigkeit seines Programms aus und ist ein beliebter Treffpunkt für Branche und Publikum.

Mehr zu MANOLO
und zum Programm des IKFF Hamburg

Published on June 07, 2011