DIE VERMISSTEN goes Berlinale

Der Abschlussfilm von Jan Speckenbach DIE VERMISSTEN (Drehbuch: Jan Speckenbach und Melanie Rohde, Kamera: Jenny Lou Ziegel, Produktion Sol Bondy) wurde in die Perspektive Deutsches Kino der Berlinale eingeladen.

Von einem Tag auf den anderen verschwindet die 14jährige Martha. Ihr Vater Lothar, der seit Jahren weder zu ihr noch zu seiner Ex-Frau Kontakt hat, begibt sich auf die Suche nach seiner Tochter. Bald stellt er fest, dass auch andere Kinder und Jugendliche auf unerklärliche Weise aus der Stadt verschwinden. Lothar folgt ihren Spuren übers Land, doch die Suche läuft ins Leere, bis er der 12- jährigen Lou begegnet. Zusammen mit ihr setzt er seine Reise fort, beobachtet Bürgerwehren und verstärkte Polizeipräsenz. Langsam begreift Lothar, dass sich die Welt verändert hat.

DIE VERMISSTEN ist in Koproduktion mit Juni Film entstanden.

SCREENING DATES BERLINALE 2012:

Welt-Premiere
Dienstag, 14.02. - 19.30 Uhr
Cinemaxx 3, Potsdamer Platz

2. Screening
Mittwoch, 15.02. - 13.00 Uhr
Colosseum, Schönhauser Allee 123

3. Screening
Mittwoch, 15.02. - 20.30 Uhr
Cinemaxx 1, Potsdamer Platz

Published on January 23, 2012