Blogposts in July 2012:

dffb @ Filmfestival Locarno

Die DFFB-Studentin Youdid Kahveci wurde mit ihrem Kurzfilm ÜBER RAUHEM GRUND (K: Cornelius Plache, P: Gregor Matuschek)zum 65. Internationalen Filmfestival Locarno eingeladen. Kahvecis Film läuft als einziger deutscher Beitrag im Wettbewerb der Reihe „Pardi di Domani“ und wird am 8. August 2012 seine Weltpremiere feiern.

Synopsis:

In einer Ur-Berliner-Eckkneipe sitzen jene, die immer dort sitzen. Der Bierpreis wird erhöht, der Kapitalismus routiniert beschimpft und Banales erzählt. Es wird gestritten und gebeichtet. Man kennt sich, man mag sich. Oder eben nicht, wie in einer Familie. Plötzlich tritt der Tod in den Raum und bringt Leben in die Bude.

ÜBER RAUHEM GRUND ist eine Gemeinschaftsproduktion der DFFB und arte.

Mehr zum Film hier

Published on July 17, 2012

„Horizonte Perdido“ gewinnt den BR Dokuwettbewerb 2012

Für ihr Treatment zu „Horizonte Perdido“ wurden die DFFB-Studenten Emma Rosa Simon und Robert Bohrer in München mit dem BR Dokufilmpreis ausgezeichnet. Der Preis ist mit 5.000 Euro Preisgeld sowie einem Koproduktionsangebot von bis zu 140.000 Euro dotiert.

Preisträger und Jury

„Horizonte Perdido“ handelt von Boliviens Traum und Trauma vom Meer. Das südamerikanische Land musste vor mehr als hundert Jahren seine Pazifikküste an Chile abtreten und ist heute ohne Zugang zum Meer. Dennoch leistet sich Bolivien eine mehrere tausend Mann starke Marine. Am Titicacasee proben die Streitkräfte den Einsatz auf hoher See. Das klingt absurd und ist doch von politischer Brisanz.
Die Autoren überzeugten die Jury mit einer originellen Geschichte und einem hervorragend recherchierten Treatment.

Mehr Infos zum BR Dokuwettbewerb hier

Published on July 17, 2012

Dreifacher Erfolg für STAUB AUF UNSEREN HERZEN in München

Beim Filmfest München hat der Abschlussfilm von Hanna Doose STAUB AUF UNSEREN HERZEN (K: Marcus Zucker, P: David Keitsch, Ben von Dobeneck) gleich drei Preise abgeräumt.

Bei der Preisverleihung am Freitag abend erhielt Hanna Doose den Förderpreis Neues Deutsches Kino REGIE, der mit 30.000 Euro dotiert ist.

Die Jury: “Hanna Doose gelingt es, mit sparsamen, aber höchst wirkungsvollen Mitteln der Schauspielerführung, Montage und Musikregie den Zuschauer zu fesseln und in die Handlung hineinzuziehen.”

Außerdem wurden David Keitsch und Ben von Dobeneck mit dem Förderpreis Neues Deutsches Kino PRODUKTION ausgezeichnet. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert.

Die Jury: “Der Preis für die beste Produktion geht an den Film ‘Staub auf unseren Herzen’, der für die Jury in vieler Hinsicht der herausragende Film der Reihe Neues Deutsches Kino war, sowohl was den Mut des Projekts als auch seine Realisierung betrifft. In ihm kommt zusammen, was einen gelungenen Film auszeichnet: Absicht und Umsetzung, Thema und Ästhetik, Bild und Ton, Dialog, Musik, Schauspiel, Personal - das alles verbindet sich hier zu einem entschlossenen, in sich stimmigen Werk, das sich selbst nichts schuldig bleibt und den Zuschauer mit einem Haufen bewegender Erinnerungen aus dem Kino entlässt.”

Am Samstag erhielt STAUB AUF UNSEREN HERZEN dann noch den Tele 5 Publikumspreis.

Published on July 08, 2012

Drehbuchpreis für Jan-Ole Gerster beim Filmfest München

Beim Filmfest München wurde Jan-Ole Gerster mit dem Förderpreis Neues Deutsches Kino DREHBUCH für seinen Film OH BOY ausgezeichnet. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Nachdem die Förderpreise REGIE und PRODUKTION an den Film STAUB AUF UNSEREN HERZEN gegangen sind, gehen damit drei der vier Förderpreise an DFFB Absolventen

Die Jury: “Der Preis für das beste Drehbuch geht an Jan Ole Gerster für ”Oh Boy“, als Anerkennung für die außerordentliche Qualität der Dialoge und die konsequente und zugleich lässige Entwicklung der Handlung.”

Published on July 07, 2012

Letzte Klappe für KÖNIG VON DEUTSCHLAND

Nach 32 Drehtagen in Erfurt, Gera, Weimar und Hannover, fiel für David Dietls Kinodebüt der Independent-Komödie KÖNIG VON DEUTSCHLAND gestern die letzte Klappe.

Olli Dittrich, der in diesem Film an der Seite von Veronica Ferres in seiner zweiten Kinohauptrolle zu sehen ist, erlebte als Thomas Müller jeden einzelnen Drehtag die Routine eines Durchschnittsdeutschen. Wer jetzt denkt, das klingt normal und langweilig, wird schon bald eines Besseren belehrt: Denn Thomas Müller ist der Mustermann und was er denkt und sagt hat mehr gesellschaftliches Gewicht, als man zunächst vermuten könnte… doch schnell erkennt er die Möglichkeit, dieses Wissen für seine Zwecke zu nutzen.

KÖNIG VON DEUTSCHLAND ist eine Frisbeefilms-Produktion in Koproduktion mit dem ZDF - Das kleine Fernsehspiel, Kaissar Film sowie der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin und in Zusammenarbeit mit arte. Der Film wurde gefördert mit Mitteln der Mitteldeutschen Medienförderung, der FFA Filmförderungsanstalt, des Medienboards Berlin-Brandenburg, dem nordmedia Fonds und dem Deutschen Filmförderfonds DFFF.

Zorro Filmverleih wird KÖNIG VON DEUTSCHLAND im Frühjahr 2013 bundesweit in die Kinos bringen.

Weitere Infos gibt es über Limelight PR
Petra Schwuchow & Sabine Schwerda
Tel: 030 - 263 969 80
E-Mail: petra.schwuchow@limelight-pr.de, sabine.schwerda@limelight-pr.de

Published on July 06, 2012

DFFB Filme in der SZ

In der heutigen Süddeutschen Zeitung gibt es einen schönen Artikel über die beiden Filme, die gerade auf dem Filmfest München laufen: OH BOY von Jan-Ole Gerster und STAUB AUF UNSEREN HERZEN von Hanna Doose.

Den ganzen Artikel von Rainer Gansera in der SZ gibt es hier

Published on July 02, 2012

DFFB sucht Schauspieler

Regie-/ Schauspielseminar bei Prodromos Antoniadis
13. – 24. August

Schauspieler können sich ab sofort für das neue Seminar von Prodromos Antoniadis bewerben. Gemeinsam mit DFFB-Regiestudenten werden sie zwei Wochen lang ihre Fähigkeit zur Entspannung und ihre Wahrnehmung trainieren. Konzentration, Sensorik und Imagination werden ebenfalls täglich trainiert. Alle Teilnehmer, auch Regisseure, werden in den zwei Wochen eine Szene und je nach Fleiß noch ein bis zwei Übungen zeigen. Ziel ist das Erlernen von neuen Instrumenten und das Vermitteln einer gemeinsamen Sprache.

Das Seminar findet von Montag bis Donnerstag statt, der Freitag ist speziellen Übungen für die Schauspieler vorbehalten. Da dieser zusätzliche Termin nicht von der DFFB bezahlt wird, entstehen für die teilnehmenden Schauspieler Kosten in einer Gesamthöhe von 280,- €, die direkt an den Dozenten zu zahlen sind.

Schickt bitte bei Interesse Foto, Vita und einen Demo-Link an:
adamicka@gmx.de

Die Bewerber erhalten spätestens zwei Wochen vor Seminarbeginn Nachricht.

Published on July 02, 2012

DR. KETEL in Moskau ausgezeichnet

DR. KETEL von Linus de Paoli wurde beim Internationalen Filmfestival in Moskau mit dem Film Club Federation Prize ausgezeichnet.
Herzlichen Glückwunsch!

Mehr Infos gibt es beim Filmfestival Moskau

Published on July 02, 2012