Editor*In für TV-Piloten gesucht.

Liebe Studierende,

habt Ihr Interesse am Schnitt eines TV-Piloten?

Die Dokumentarfilmregisseurin Susan Gluth (https://susangluth.de/the-random-principle/) hatte während der Corona-Pandemie die Idee ein TV-Format für den Morgen zu gestalten, das ältere und jüngere Menschen miteinander verbinden könnte, – insbesondere aber älteren Menschen bei der Bewältigung ihrer Einsamkeit unterstützt.
Die Sendung ist in 3 Bilder gegliedert, die jeweils von 3 Kameras (Hauptkamera in der Mitte, statische Totale und eine Slider-Kamera) aufgezeichnet werden.

Genaueres verraten wir Dir gerne bei Interesse: Insgesamt haben wir ca 10 Stunden Material gedreht.

Alle Teammitglieder haben bei diesem Piloten pro-bono gearbeitet, zugesichert wird allerdings, dass jeder seine Position behält, wenn dieses Format in Produktion geht und dann auch eine faire Vergütung erhält. Produziert wird alles im Namen von gluthfilm in Hamburg.
Könntest Du Dir eine Zusammenarbeit mit uns vorstellen?

Ein Avid-Schnittplatz steht im Office in Kreuzberg bereit, das Material ist eingespielt. Die Regisseurin hat zuvor tolle Dokumentarfilme wie „Urmila für die Freiheit“: https://www.youtube.com/watch?v=fS5HmzGHJhs und „Gestorben wird morgen“: https://www.youtube.com/watch?v=OMgOSo569ho gedreht.

Wir rechnen mit 2 bis 3 Tagen Schnittzeit.
Die Regisseurin ist eine sehr angenehme Person, das haben die Dreharbeiten einmal mehr gezeigt.

Alles ist „VB“, wie man so schön sagt.

Wir freuen uns von Euch zu hören!

Email

Zurück