Bevor die Klappe fällt: Das LaGetSi informiert

Das Filmnetzwerk Berlin und die Berlin Brandenburg Film Commission laden nach der Sommerpause wieder zum professionellen Austausch über den Drehort Berlin und die hiesigen Drehgenehmigungsverfahren ein.
Im September ist das Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit Berlin (LAGetSi) zu Besuch und wir besprechen dessen Zuständigkeit in Bezug auf Film- und TV-Produktionen.

Das LAGetSi hat unter anderem die Aufgabe, die Durchführung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Land Berlin zu überwachen und die Arbeitgeber_innen bei der Erfüllung ihrer Arbeitsschutzpflichten zu beraten. Zu seinen Ordnungsaufgaben gehört u.a. der Arbeitsschutz einschließlich der Unfallverhütung, des Mutterschutzes und des Arbeitszeitschutzes. Arbeitsruhe oder auch Dreharbeiten an Sonn- und Feiertagen, wie auch Dreharbeiten mit Kindern und Jugendlichen werden u.a. zentrale Themen sein. Unser Gast Carlo Sauerbrei (Ref. Sozialer Arbeitsschutz / LAGetSi) wird gesetzliche Vorschriften und praktische Informationen zur Antragstellung vorstellen.

Die Seminarreihe richtet sich an alle Filmschaffenden, die in Berlin-Brandenburg drehen. Wir fördern damit den Austausch zwischen Produktionen, Motivgeber_innen und Behörden und arbeiten somit gemeinsam an der Verbesserung des Drehklimas in der Region.

Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist jedoch über das Anmeldeformular notwendig.


Datum: Montag, 2. September 2019
Uhrzeit: 9 – 11 Uhr
Ort: Veranstaltungsraum der Deutschen Kinemathek im 4. Stock des Filmhauses am Potsdamer Platz (Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin)