Filmnetzwerk Workshop: Über die Grenzen – Neue Ansätze zum vielfältigen Erzählen

Die Grenze der Dominanzgesellschaft ist oftmals auch die Grenze des Erzählten. Mittlerweile werden mutige und vielfältige Geschichten gefordert, Kreative sind aber selbst oft unsicher, wie sie mit der Thematik persönlich und erzählerisch umgehen sollen. DAS BÜRO FÜR VIELFÄLTIGES ERZÄHLEN bietet in diesem Workshop eine ernsthafte Auseinandersetzung mit den eigenen Positionen in der Gesellschaft und aus welcher Perspektive Geschichten erzählt werden. Zusätzlich führen Letícia und Johanna auch in ihr dramaturgisches Modell DAS BEGEHREN DER ANDEREN* ein. Das Modell unterstützt Kreative beim Konzipieren, Erzählen und Überprüfen von Figuren aus unterrepräsentierten und marginalisierten Gruppen und deren Handeln.

Letícia Milano ist Journalistin und Autorin. In ihrem ersten Leben war sie eine weiße, studierte Frau aus der Mittelschicht Brasiliens. Mit ihrem Umzug nach Deutschland ist sie mit ihrer Herkunft zu einer Woman of Color geworden.

Johanna Faltinat ist Dramaturgin und Projektmanagerin. Als weiße, gesunde Westdeutsche ist sie vor allem privilegiert, kennt als Frau aber auch strukturelle Diskriminierung. Gemeinsam geben sie seit 2019 Workshops und beraten Kreative aus der Medienbranche zum Thema Diversität.

Die Teilnahme ist Mitgliedern des Filmnetzwerk Berlins vorbehalten und richtet sich insbesondere an Drehbuchautor*innen, Regisseur*innen und Creative Producer*innen. Wenn ihr an einer Teilnahme interessiert seid, dann schreibt uns bis zum 19. April 2022 eine Email an   und gebt darin eure persönliche Antwort (max. 200 Worte) auf folgende Fragen: Was verbindest du beruflich und privat mit dem Thema Diversität? Was sind deine Erwartungen an den Workshop?

Zeit: 27. April 2022, 11.30 Uhr – 16.00 Uhr (inkl. ca. 30 min Pause)
Ort: DFFB, Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin

Da zurzeit die Cafeteria der DFFB geschlossen ist, bitten wir alle sich mit einer Stärkung von Getränken und etwas zu essen auszustatten. Die Pause reicht nicht für einen Einkauf von Essen außerhalb. Der Workshop findet in deutscher Lautsprache statt.

Hygienemaßnahmen:
Der Workshop findet in einem großen, gut belüftbaren Raum statt. Das Tragen einer Mund- und Nasenmaske (möglichst FFP2) ist überall verpflichtend. Sie kann abgenommen werden, wenn der Sitzplatz eingenommen wurde.

Zugang:
Der Raum ist stufenlos zugänglich und mit einem rollstuhlgerechten Aufzug erreichbar. Der barrierefreie Eingang befindet sich auf der Rückseite des Filmhauses im Forum des Sony Centers. Das Filmhaus verfügt über rollstuhlgerechte Toiletten im 2. Untergeschoss. Bitte fragen Sie das Team an der Kasse um Hilfe mit der Rampe.

Zurück