Editor (w/m/d) Teilzeit für Social Media Redaktion Dt. Bundestag gesucht

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet.

Für die Stabsstelle IK SoM – Soziale Medien – suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.12.2021

einen Film- und Videoeditor (w/m/d) in Teilzeit

mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit.

Die Bezahlung erfolgt nach der Bundesbesoldungsordnung (Besoldungsgruppe A 9g) bzw. dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (Entgeltgruppe 9c).

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

Bildmaterial für AV-Beiträge nach Vorgaben von Regie oder Redaktion sichten, schneiden und montieren
Bild- und Animationsmaterial unter gestalterischen Gesichtspunkten (in Kooperation mit Redaktion bzw. Regie) und unter Beachtung der jeweiligen Drehbücher, Treatments , Storyboards aus mehreren Quellen nach Eignung auswählen sowie ordnen, prüfen und bearbeiten,
Rohmaterial sichten, prüfen und nachbearbeiten, ggfs. Formatwandlungen durchführen,
Ablaufkonzepte erarbeiten
Roh- und Feinschnitt unter Beachtung von Kamerawinkeln, (geplanten) Spezialeffekten und anderen Faktoren ausführen,
Gestaltung von Bildeffekten (z.B. durch Farbveränderungen),
Bildmischung in Zusammenarbeit mit Regie und Kamera (auch unter Livebedingungen) durchführen,
Tonmaterial sichten, prüfen und bearbeiten, visuelle und akustische Elemente zusammenschneiden:
Mitwirkung bei Synchronisationen,
Recherche und Auswahl von Geräuschen und Musik sowie anschließendem Vorschlag an Regie/Redaktion,
Gestaltung von Bild- und Tonmontagen, Anfertigung sendefertiger Tonmischungen,
Sounddesign
Qualifikationserfordernisse:

Bewerberinnen und Bewerber müssen zwingend

über einen abgeschlossenen Studiengang (Dipl. FH/Bachelor) in den Fachrichtungen Filmschnitt/Montage, Film- und Videoeditoring oder vergleichbar oder
über einen für den Zugang zum technischen oder nichttechnischen Verwaltungsdienst berechtigenden Abschluss (Dipl. FH/Bachelor) und über langjährige berufspraktische Erfahrungen im Bereich Filmschnitt/Montage bzw. Film- und Videoeditoring
verfügen.

Darüber hinaus ist ein Showreel mit fünf einschlägigen Arbeitsproben einzureichen. Diese werden bezüglich der Bildsprache im Hinblick auf Ästhetik, Dramaturgie und Erzählgeschwindigkeit für die jeweiligen Formate bewertet.

Bevorzugt berücksichtigt werden Bewerberinnen und Bewerber, die aufgrund nachgewiesener berufspraktischer Erfahrungen über gründliche und umfassende Kenntnisse

in der Videobearbeitung, insbesondere für Social Media Plattformen,
der Videoschnittsoftware Davinci Resolve
verfügen.

Die genannten Qualifikationserfordernisse müssen zum Bewerbungsschluss vorliegen und nachgewiesen sein. Bitte fügen Sie die Nachweise (Arbeitsproben, Zeugnisse, Beurteilungen, Lehrgangsbescheinigungen o. ä.) Ihrer Bewerbung bei. Unvollständige und nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden.

Darüber hinaus sind erwünscht:

Sehr gute Kenntnisse der Ästhetik und des Tempos auf Social Media Plattformen
Sehr gute Kenntnisse der gängigen Social Media Videoformate
Sehr gute Fähigkeiten beim Editieren von Social Videos mit Informationen und Einspielgrafiken,
Sehr gute Kenntnisse der Arbeit mit der Musiklibrary Artlist und Rhythmusgefühl beim Schnitt auf Musik,
Künstlerische Begabung, technisches Geschick, bildliche Vorstellungsfähigkeit,
gute Allgemeinbildung,
Teamgeist, Flexibilität, Verantwortungsbewusstsein, Selbständigkeit.
Als Arbeitgeberin bietet die Bundestagsverwaltung unter anderem Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge, eine Betriebskindertagesstätte ohne Sommerschließzeiten, Fortbildungsmöglichkeiten sowie die Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets.

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbungen von Frauen wie Männern mit Kindern. Der Arbeitsplatz ist im Rahmen der dienstlichen Erfordernisse teilzeitgeeignet.

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (Schulabschluss- und Ausbildungszeugnisse, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.) unter Angabe der Kennziffer IK SoM/02 bis zum 30. Oktober 2020. (Datum des Poststempels bzw. E-Mail-Eingang) an:

Deutscher Bundestag
Referat ZV 1 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin
ed.ga1607214719tsedn1607214719ub@1v1607214719z.gnu1607214719brewe1607214719b1607214719

Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen und Originaldokumenten ab. Die Übersendung der Bewerbungsunterlagen in gehefteter oder geklammerter Form ist ausreichend. Bei Bewerbungen per E-Mail fassen Sie bitte nach Möglichkeit alle Anhänge in eine PDF-Datei zusammen. Eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen kann grundsätzlich nicht erfolgen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Bewerbungsunterlagen ausschließlich auf dem Postweg oder per E-Mail übermittelt werden können und eine persönliche Abgabe an den Eingängen der Bundestagsgebäude leider nicht möglich ist.

Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.

Email

Zurück