FilmarchivFilm Archive

1000 Meilen von Taschkent

– Katharina Wyss

15:0

– Anika Wangard

1949

21:37

– Michal Ostatkiewicz

24 Stunden Schlesisches Tor

– Eva Lia Reinegger, Anna de Paoli

28,5

– Anton Gonopolski

35.000 Stunden

– Julia Langhof

4,95

– Timo Bénit

4/5 Nichts

– Florian Röser

44. Ich hol’ meine Cousins.

– Ikiru

8848

– Giorgi Korkashvili

A lost way

– Zong Dai

A Shape Of An Empire – A California Trilogy

– Kai Miedendorp

A Tale of Two Islands

– Steffen Köhn

A View of the Grand Canal

– Francesco Sossai

Abhaun!

– Christoph Wermke

Abnocto

– Ewa Wikieł

Absinthe

– Ewa Wikieł

Abwesend

– Eliza Petkova

achtzehn minus elf

– Sabine Neumann

Adems Sohn

– Hakan Savan Mican

Akio

– Joanna Ashton-Jones

Albacore

– Emma Rosa Simon

Alina

– Kristina Kean Shtubert

Alle Tage

– Jasco Viefhues

Alle Türen offen

– Sabine Neumann

Alleine Tanzen

– Birnur Pilavci

Am See

– Ulrike von Ribbeck

Amiland

– Vojtech Pokorny

An der Tür

– Miriam Bliese

An die Arbeit

– Mingus Ballhaus

Anfänger!

– Nicolas Wackerbarth

Anna Pavlova lebt in Berlin

– Theo Solnik

Aplinkkelis

– Lawrence Tooley

Ariana Forever!

– Katharina Rivilis

Arlette. Mut ist ein Muskel.

– Florian Hoffmann

Arrival

– Eyal Resh

Asche

– Christoph Mushayija Rath

Asyl

– Emily Atef, Oleg Assadulin, Hanna Doose, Réka Kincses, Katja Sambeth, David Sieveking

Auf Anfang

– Jonas Rothlaender

Auf dem Feld

– Philipp Wolf

Auf dem Land

– Dennis Schanz

Auf Überlandfahrt

– Borbála Nagy

Aufhören

– Franziska Krentzien

Aus der Haut

– Donald Houwer

Ausflug

– Florian Röser

Babuschka

– Simona Feldman

Babuschka, wo sind die Gäste?

– Nicola Alice Hens

Balkán Bajnok/Balkan Champion

– Réka Kincses

Balla Balla

– Yves „Lawton“ Hensel

Ballet Story

– Daria Belova

Berg Fidel

– Hella Wenders

Berlin Troika

– Andrej Gontcharov

Berliner Kurzfilmszene

– Florian Dietrich

Beruf Lobbyist – Vom Umgang mit Macht

– Oliver Göbel

Beschwerden eines Jünglings

– Lasse Holdhus

Besser als Nichts

– Franziska Krentzien

Biester

– Rebeca Ofek

Bis wir bluten

– Rico Mahel

Blackout

– Maximilian Erlenwein

Blind

– Janosch Orlowsky

Blur Blue

– Sonja Polligkeit

Blutgedicht

– Anna Avramenko

Bonzenkarren

– Lothar Herzog

Border

– Ewa Wikieł

Boy´s Village

– Till Kleinert

Bube Stur

– Moritz Krämer

Bulimia Purpura

– Alexander Palucki

Busjogging

– Mira Thiel

C.O.B. – Weltverbesserer auf dem Schlachtfeld

– Teresina Mosciatello

Call of Beauty

– Donald Houwer

Camera Obscura

– Polina Gumiela

Chiralia

– Santiago Gil

Colophon

– Alexandre Koberidze

Comfort Zone

– Matthias Lintner

Coming of Age

– Teboho Edkins

Cowboy

– Till Kleinert

Crashkurs

– Anika Wangard

Darwin

– Josefine Scheffler

Das andere Istanbul

– Döndü Kilic

Das Fest

– Doroteya Droumeva

Das Fremde in mir

– Emily Atef

Das Geschenk

– Mariejosephin Schneider

Das Haus

– Florian Röser

Das Mädchen mit dem roten Haar

– Katharina Rivilis

Das Mädchen mit den Gelben Strümpfen

– Grzegorz Muskala

Das merkwürdige Kätzchen

– Ramon Zürcher

Das Wolfskind

– Roberto Anjari-Rossi

De Corpore Mortis / Dem Leibe dieses Todes

– Rudolf Domke

Dead Fish from Berlin

– Marcel Back

Death & The Maiden

– Yael Lotem

Dekompresija

– Saša Orešković

Délire de Négation

– Janosch Orlowsky

Der blinde Fleck

– Tom Zenker

Der Brief

– Doroteya Droumeva

Der Fall

– Alexandre Koberidze

Der Fotograf

– Steffen Köhn

Der Fremde

– Giorgi Korkashvili

Der glücklichste Tag

– Renata Nasseri

Der kleine Ben

– Piotr Reimer

Der Klempner und die Schneiderin

– Katinka Narjes

Der Kuss

– Theo Solnik

Der Lebensversicherer

– Bülent Akinci

Der letzte Mann in Renow

– Oleg Assadulin

Der Mann in der Kiste

– Alexandra Balteanu

Der Mann mit dem Mikroskop

– Johan Carlsen

Der Marathon

– Maria-Anna Rimpfl

Der neue Tag

– David Nawrath

Der Samurai

– Till Kleinert

Der Schisser

– Renata Nasseri

Der Schwimmer

– Marcin Malaszczak

Der Spieler

– Sebastian Bieniek

Der Titel ist gestorben

– Katharina Rivilis

Der unsichtbare Film

– Anton Gonopolski

Der Vagabund

– Rudolf Domke

Deus Ex Machina

– Donald Houwer

Deutschland im Krieg

– Alexandre Koberidze

Dicker als Wasser

– Mira Thiel

Die Eisbombe

– Oliver Jahn

Die Finanzen des Großherzogs Radikant Film

– Max Linz

Die Frau hinter der Wand

– Grzegorz Muskala

Die große Plai Chumpon Totenparty

– Valerie Bäuerlein

Die Insel

– Polina Gumiela

Die Kleine Dolmetscherin

– Bilhan Derin

Die letzte Garbe

– Mariejosephin Schneider

Die Meinige

– Piotr Reimer

Die Nacht im Auto

– Julia Langhof

Die Raumfahrer

– Bastian Gascho

Die Rote und Zora

– Birnur Pilavci

Die Spielerin

– Ana-Felicia Scutelnicu

Die Stille zwischen zwei Songs

Die Tränen meiner Mutter

– Alejandro Cardenas Amelio

Die Unvergessenen

– David Dietl

Die Vermissten

– Jan Speckenbach

Diebe

– Lauro Cress

Diese Müdigkeit

– Samuel Perriard

Dinosaubär (Radialsystem)

– IJ. Biermann

Domoj

– Simona Feldman

Don’t Brejk Maj Turbofolk Hart

– Miona Bogovic

Dr. Ketel

– Linus de Paoli

Drifter

– Sebastian Heidinger

Dunkelblau

– Samuel Perriard

Eat

– Moritz Krämer

Ein Gespenst geht um in Europa

– Julian Radlmaier

Ein proletarisches Wintermärchen

– Julian Radlmaier

Ein Sonntag im Winter

– Hella Wenders

Ein Tag am Meer

– Aline Chukwuedo

Eine Minute Freiheit

– David Nawrath

Einzelkämpfer

– Sandra Kaudelka

Eisblume

– Katharina Wyss

Ekaterina

– Ivan Ivanov

El Legado

– Roberto Anjari-Rossi

Elia

– Katharina Rivilis

Elisa

– Kristina Kean Shtubert

Elisabeth

– Katharina Woll

Ella und Nell

– Aline Chukwuedo

Engel wie wir

– Florian Aigner

Es geht um Alles

– Nina Pourlak

Es muss Liebe gewesen sein, und jetzt ist es vorbei

– Alexandre Koberidze

Es war einmal ein König

– Katharina Wyss

Etage X

– Francy Fabritz

Fado

– Jonas Rothlaender

Familie Haben

– Jonas Rothlaender

Fata Morgana

– Anna Koch

Faust 1 Superstar

– Mingus Ballhaus

Faust. Der Tragödie erster Teil

– IJ. Biermann

Feiertage

– Christin Freitag & Hanna Mayser

Firn

– Axel Koenzen

Fisch braucht Wasser

– Eric Ferranti

Fishin`

– Katja Sambeth

Fliegen

– Katharina Woll

Flucht nach Vorn

– Florian Dietrich

Fracht

– Lisa Bierwirth

Fracture of Lumen

– Alexander Palucki

Freihändig

– Luise Makarov

Freistunde

– Ilinca Florian

Fremd

– Hakan Savan Mican

Früher oder Später

– Ulrike von Ribbeck

Frühlingsopfer

– Steffen Köhn

Funke

– Tanja Egen

Gabriels Horn

– Hakan Savas Mican

Gangster Project

– Teboho Edkins

Gated

– IJ. Biermann

Geburtstag

– Lawrence Tooley

Geburtstagskind

– Andrej Gontcharov

Gegenüber von Trost

– Laura Lackmann Popescu

Geliebte

– IJ. Biermann

Geschützter Raum

– Zora Rux

Gestern hat sich meine Freundin ein Fahrrad gekauft

– Ramon Zürcher

Gestern in Eden

– Jan Speckenbach

GhettoLoveGrief

– Florian Dietrich

Gimmy your Shoes

– Anika Wangard

Gleissen

– Steffen Köhn

Global Home

– Eva Stotz

Glory

– Roberto Anjari-Rossi

Glücksritterinnen

– Katja Fedulova

Glutnester

– Katja Sambeth

Goldfische mögen kein Gebrüll

– Antonia Walther

Gray Hawk

– Linus de Paoli

Grimm

– Günther Franke

Guillo

– Carlos Andrés López

Gunzenhauser

– Hendrik Reichel

Gut möglich, dass ich fliegen kann

– Hanna Doose

Hagazussa

– Lukas Feigelfeld

Halbe Stunden

– Nicolas Wackerbarth

Hanna’s Schweigen

– Nina Vukovic

Hans Klaus Dieter

– Hanna Mayser

Hase und Glück

– Ikiru

Haus im See

– Anna Sofie Hartmann

Headlock

– Johan Carlsen

Headshots

– Lawrence Tooley

Heat

– Micah Magee

Heimat, Sex und andere Unzulänglichkeiten

– Réka Kincses

Heimkommen

– Micah Magee

Heimspiel

– Saša Orešković

Heimspiel

– Christoph Wermke

Heinrich bringt die Kinder um halb drei

– Hanna Doose

HIMMEL und HÖLLE

– Kristina Kean Shtubert

Hinter den sieben Bergen

– Günther Franke

Hinter der Tür

– Oswaldo Diaz Medina

Hinterhof

– Ana-Felicia Scutelnicu

Histeria

– Katinka Narjes

Hochzeit

– Anika Wangard

Hochzeitsvorbereitungen auf dem Lande

– Youdid Kahveci

Holly

– Eline Gehring

Homework

– Annika Pinske

Hotel der Diktatoren

– Florian Hoffmann

Hotel Paradiso

– Florian Röser

Hundefutter

– Till Kleinert

Ich habe geträumt, dass Berlin brennt

– Bastian Gascho

Ich will mich nicht künstlich aufregen

– Max Linz

If I was a tree

– Simona Feldman

Ihr Sohn

– Katharina Woll

Ihr und eure Welt

– Janin Halisch

Ijon Tichy: Raumpilot – Die Sterntagebücher

– Dennis Jacobsen

Im Land der Elefanten

– Mingus Ballhaus

In meiner Haut

– Jasco Viefhues

In the Moment

– Thomas Adamicka

In Tirana

– Roberto Anjari-Rossi

In Zeiten des Booms

– Sandra Kaudelka

Inferno

– Rico Mahel

Innen / Nachts

– Eva Stotz

Inner City

– Maxim Lebedev

Interferenz

– Lukas Feigelfeld

Intimate Distance

– Steffen Köhn

Intre Ziduri

– Ana-Felicia Scutelnicu

Invocation to sleep

– Ewa Wikieł

Irgendwo anders

– Borbála Nagy

It’s Dark in the City

– Anna Avramenko

Jacqueline am Strand

– Maxim Lebedev

Jagdgründe

– Jonas Rothlaender

Jan´s Body

– Jasco Viefhues

Jessi

– Mariejosephin Schneider

Jesus Freaks

– Anne Pütz

Jetzt Jetzt Jetzt

– Christin Freitag

Jewish Girls are easy

– Charlotte Glynn

Joel & Jeanne

– Katharina Rivilis

Jonathan James Thomas Highlane

– Nadja Caroline Heidinger

Kafarnaum

– Jasco Viefhues

Kaiser und König

– Timon Modersohn

Kaperfahrt

– Jonas Rothlaender

Karussell

– Kristina Kean Shtubert

Katzenleben

– Laura Lackmann Popescu

Ketchup-Connection

– Moritz Laube

Kick Ass

– Ikiru

Kill me with a kiss

– Matus I.

killsometime.com

– Julia Langhof

Kinder des Bundestages

– Anton Gonopolski

Kinshasa 2.0

– Teboho Edkins

Klavierstunde

– Sandra Kaudelka

Knopka

– Maja Costa

Kokon

– Till Kleinert

Komm und Spiel

– Daria Belova

Komplex

– Günther Franke

Kontakt

– Lauro Cress

Kral

– Övünç Güvenisik

La Copiste de Pont-Aven

– Valerie Bäuerlein & Martin Neef

Land of Joy

– Laura Lazzarin

Lass den Sommer nie wieder kommen

– Alexandre Koberidze

Lenny

– Cyril Amon Schaublin

Liebe der Lieblosen

– Benjamin Tholen

Liebesfilm

– Mehdi Benhadj-Djilali

Limbo

– Anna Sofie Hartmann

Long Distance Call

– Grzegorz Muskala

Loslassen

– Micah Magee

Love Hurts

Lui

– Janin Halisch

Made in Germany

– Janosch Orlowsky

Mama

– Samuel Auer

Man müsste Räuber sein oder zumindest Sprengmeister

– Jan Bachmann

Manolo

– Robert Bohrer

Marisol

– Hella Wenders

Masha Natasha

– Fred Burle, Janin Halisch, Marie Losier, Cécile Tollu-Polonowski

Maybe forever

– Thorsten Klein

Medea – „Werden wir frei sein?“, fragte sie plötzlich.

– Tatjana Kononenko

Meditation

– Donald Houwer

Mehr

– Julia Langhof

Mein Engel

– Miriam Bliese

Mein Vater schläft

– Grzegorz Muskala

Mein Vater. Mein Onkel.

– Christoph Heller

Meral, Kizim

– Süheyla Schwenk

Mexiko

– Lukas Feigelfeld

Mikis Ballade

– Nina Vukovic

Milch Kaputt 3 Papier

– Tim Kochs

Minusland

– Katharina Wyss

Mit/Ohne

– Michal Ostatkiewicz

Mitten am Rand

– Laura Lackmann Popescu

Modern Times

– Cyril Amon Schaublin

Molly´s Way

– Emily Atef

Montecristo

– Oliver Moser

Moonlight

– Piotr Reimer

Morgen Früh

– Maria-Anna Rimpfl

MPU – Medizinisch Psychologische Untersuchung

– Robert Bohrer

My Last Day In Nigeria

– Micah Magee

Nabelschnur

– Eliza Petkova

Nach dem Spiel

– Aline Chukwuedo

Nach der Musik

– Igor Heitzmann

Nachsitzen

– Anika Wangard

Namus

– Döndü Kilic

Nasza Wojna/Unser Krieg

– Renata Nasseri

Neun Frauen

– IJ. Biermann

Neuschnee

– Aleksandra Odić

Nicht zu früh, nicht zu spät

– Miraz Bezar

Nixen

– Katinka Narjes

Nocturne

– IJ. Biermann

Nordland

– IJ. Biermann

Normannenstrasse

– IJ. Biermann

Not Funny

– Katharina Woll

Nur 2 cm

– Sanela Salketic

Occasional Monuments

– Theo Solnik

Odessa

– Youdid Kahveci

Orpheus

– Mingus Ballhaus

Outrage

– Theo Solnik

P

– Marcus Hanisch

Panihida

– Ana-Felicia Scutelnicu

Pass

– Dingding Jiang

Passanten

– Ramon Zürcher

Pediküre

– Sabine Neumann

Per Aspera

– Georg Kammerer

Peter Zadek inszeniert Peer Gynt

– Alexander Nanau

Petting Zoo

– Micah Magee

Pfad/ Vorgarten/ Kollaps/ Stille/

– Kai Miedendorp

Pfandfrei

– Nicolai Wolf

Pilz

– Lukas Feigelfeld

Poema del Día

– Youdid Kahveci

Polizei

– Timon Modersohn

Portrait

– Cyril Amon Schaublin

Portrait of a Lone Farmer

– Tom Akinleminu

Porzellan

– Katinka Narjes

Prinz Alfred

– Mingus Ballhaus

Prinzessin

– Birgit Grosskopf

Privatunterricht

– Laura Lazzarin

Puls

– Till Gerstenberger

Purple Sunrise

– Nina Vukovic

Radiostar

– Youdid Kahveci

Rauch

– Franziska Krentzien

Red

– Joanna Ashton-Jones

Reinhardtstrasse

– Ramon Zürcher

Riss

– Birnur Pilavci

Roksana

– Kristina Kean Shtubert

Rosa und Taxi

– Laura Lackmann Popescu

Rubens Dreams

– Renata Nasseri

Rukelie

– Sabine Neumann

Sag mir wann…

– Steffen Köhn

Salem

– Josefine Scheffler

Sami

– Mehdi Benhadj-Djilali

Sarah geht spazieren

– Roberto Anjari-Rossi

Saturntage

– Sara Bungartz

Schafe zählen

– Marylise Dumont

Schnee

– Hakan Savan Mican

Schnitt

– Jasco Viefhues

Scholle

– Timon Modersohn

Schub

– Moritz Krämer

Schultersieg

– Anna Koch

Schwarzer Panther

– Samuel Perriard

Schweigen ist Silber

– Florian Aigner

Schwerkraft

– Maximilian Erlenwein

Schwester Ines

– Christiane Lilge

Sekunden davor

– Antje Busse

Sénégallemand

– David Sieveking

Sevince

– Süheyla Schwenk

Shoes from Trieste

– Gregor Božič

Shooting

– Anton Gonopolski

Show Time

– Thomas Adamicka

Side Burns

– Sadek Asseily

Sie nennen mich Sue

– Sara Bungartz

Sieh zu, dass du Land gewinnst

– Kerstin Ahlrichs

Siehst du mich?

– Katinka Feistl

Sieniawka

– Marcin Malaszczak

Silvester Home Run

– Sebastian Bieniek

Skinny Love

– Janin Halisch

Sollbruchstelle

– Eva Stotz

Solo

– Rebeca Ofek

Spatzen

– Jan Speckenbach

Spielt keine Rolle

– Annika Pinske

Splendid Bodies

– Tim Kochs

Spuge

– Saša Orešković

Spuren und Zeichen

– H.T. Henkes

Stampede

– Cyril Amon Schaublin

Status of Life

– Patricia Lewandowska

Staub auf unseren Herzen

– Hanna Doose

Steinbrecher

– Oliver Moser

Sterben in Lagos

– Katharina Wyss

Stille Tage

– Miriam Bliese

Stolz des Ostens

– Christoph Wermke

Success

– Micah Magee

Summer moved on

– Philipp Wolf

Suzuki

– Christoph Wermke

Sweetness

– Lisa Bierwirth

Tandem

– Polina Gumiela

Tango

– Miriam Bliese

Taschengeld

– Annika Pinske

Tempelhof

– Eva Stotz

Teufel

– Lisa Bierwirth

Thato

– Teboho Edkins

The Boy Who Wouldn’t Kill

– Linus de Paoli

The Date

– Andreas Samland

The Green Triangle

– Robert Bohrer

The house in the envelope

– Sanela Salketic

The Lost Ones

– Janin Halisch

The Nothing Box

– Robert Bohrer

The Soundless Fall Of Gravitation / Bezvucni Pad Gravitacije

– Saša Orešković

The Tour Guide

– Amos Geva

To je to

– Tanja Schuh

Tobi

– Kristina Kean Shtubert

Tourist

– Christin Freitag

Über rauhem Grund

– Youdid Kahveci

Überwachungskamera

– Christoph Heller

Uferwellen

– Stefan Lengauer

Uh, it’s great here!

– Jan Bachmann

Und draußen ist Winter

– Nadja Caroline Heidinger

Unsere Grenzen (Episoden der Liebe)

– Thomas Adamicka

Unter Mietern

– Moritz Laube

Valerie

– Birgit Möller

Vanatoare

– Alexandra Balteanu

Verbrannte Erde

– Charlie Petersmann

Vers l’Océan

– Sara Summa

Viktoria

– Mónica Lima

Violently Happy

– Paola Calvo

Voice

– IJ. Biermann

Vom Zittern

– Alexander Palucki

Von mir und dir

– Borbála Nagy

Vor dem Konzert

– IJ. Biermann

Vor dir

– Janin Halisch

Vorsprechen

– Moritz Krämer

Wada

– Khaled Mzher

Waldgeist

– Lasse Holdhus

Waldo

– Benjamin Tholen

Walzer

– Miriam Bliese

Was bleibt

– David Nawrath

Was wir in Amerika machen

– Mehdi Benhadj-Djilali

Wasserspiegel

– Lothar Herzog

Wege Gottes

– Eva Neymann

Weisst du eigentlich, dass ganz viele Blumen blühen im Park

– Lothar Herzog

Wenn der Osten plötzlich im Westen liegt

Westernstadt

– Nicolas Wackerbarth

What happens in your brain if you see a german word like…?

– Zora Rux

Wie immer

– Zubin Sethna

Wigald

– Timon Modersohn

Wights in Paradise

– Rico Mahel

Wildwechsel

– Maria-Anna Rimpfl

Wo der Pfeffer wächst

– Hella Wenders

Wo ist mein Zelt?

– Zubin Sethna

Wunderlich privat

– Aline Chukwuedo

XX to XY fighting to be Jake

– Emily Atef

Youkali

– Oswaldo Diaz Medina

Zepp

– Moritz Laube

Zhaleika

– Eliza Petkova

Zoe

– Stefan Lengauer

Zoey

– Günther Franke

Zu wenig Zucker

– Anne Pütz

Zur Maloche

– Roberto Anjari-Rossi

Zur rechten Zeit

– Eliza Petkova

Zweikämpfer

– Mehdi Benhadj-Djilali

Zwischen Himmel und Erde

– Hanna Doose

Zysten

– Martin M. Meier