JOURNAL

Deutsche Serienproduktion bei Netflix geht weiter

Gerade hat in Frankfurt und Berlin der Dreh für die Netflix-Serie „Skylines“ begonnen. Für uns ist das eine ganz besondere Produktion. Veranwortlich als Head-Autor der Serie ist Dennis Schanz, der „Skylines“ während seiner Zeit bei unserem postgradualen Programm zur Entwicklung von Serien Serial Eyes entwickelt hat. Mit dabei als Autoren weitere Alumni von Serial Eyes …

Alumnus Julian Radlmaier erhält sechsstellige Förderung für „Blutsauger“

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat Fördergelder für insgesamt zehn Spielfilme und sieben Filmstoffe bewilligt, darunter die Komödie BLUTSAUGER unseres Alumnus Julian Radlmaier. Aus 31 eingereichten Anträgen auf Produktionsförderung und 49 Anträgen auf Drehbuchförderung suchte Monika Grütters, den Empfehlungen einer unabhängigen Jury folgend, Filmvorhaben heraus, die sie mit insgesamt 4.240.000 Euro fördert. BLUTSAUGER, eine antifaschistische Strandkomödie über einen …

DFFB-Direktor Ben Gibson bei „Der Essayfilm – Sichtbares Denken“ im fsk Kino

Zwischen dem 19. und 21. Oktober findet die Veranstaltung „Der Essayfilm – Sichtbares Denken“ im fsk Kino in Kreuzberg statt. An 3 Tagen wird der Essayfilm – im 20. Jahrhundert durch die Philosophie und die Abstraktion im Dokumentarfilm hervorgebracht – bei vielseitigen Gesprächen, Vorträgen und Filmvorführungen als eigenständige filmische Kunstforum behandelt und vertieft. Dabei treffen …

DIE HEILAND – WIR SIND ANWALT – Interview mit Serial Eyes Alumni Jana Burbach und Nikolaus Schulz-Dornburg

Die neue ARD-Serie DIE HEILAND – WIR SIND ANWALT basiert auf der autobiografischen Geschichte einer in Berlin lebenden und blinden Rechtsanwältin, Pamela Pabst. Die Teilnehmer von Serial Eyes 2018/19 interviewten die Autorin Jana Burbach und ihren mitwirkenden Autor Niko Schulz-Dornburg über die Entstehung der Geschichte. Beide Autor*innen haben am Serial Eyes-Programm 2014/15 teilgenommen. Die Serie …

Reihe mit Filmen von Frauen aus den Jahren um 1968 an der ADK

Die Akademie der Künste stellt Filme und Videos von Frauen um 1968 vor, u. a. von Claudia von Alemann, Maria Lassnig, Niki de Saint Phalle, Yoko Ono. Am Mittwoch, den 28. Oktober, werden diese Arbeiten von Regisseurin Helke Sander präsentiert. Formal und inhaltlich beschäftigen sich diese Filme mit neuen Gebieten der Filmkunst dieser Zeit. Helke Sander …