KOSTÜM UND MASKE FÜR EINEN STEAMPUNK-FILMDREH

KOSTÜM UND MASKE FÜR EINEN STEAMPUNK-FILMDREH

Wir sind ein stu­den­ti­sches Film­team, das einen Kurz­film in einem Steam­punk-Set­ting rea­li­siert – dafür suchen wir dich!

Wir suchen eine:n Kostümbildner:in und Mas­ke, die:der die Kos­tü­me für unse­re drei Figu­ren zusam­men­stellt und unauf­wän­di­ges Make-up schminkt. Sti­lis­tisch soll es in Rich­tung Steampunk/​altertümliche Klei­dung (1920er) gehen. Gedreht wird an 1–2 Dreh­ta­gen, vor­aus­sicht­lich am 12.,13.,19. oder 20. Dezem­ber in Ber­lin. Der Dreh ist zwar No-Bud­get, aber ein klei­ner Betrag steht für Leih-Kos­tü­me aus einem Fun­dus bereit.

Der Film

Aus­gangs­punkt ist Ber­lin im 21. Jahr­hun­dert, nur, dass Tech­no­lo­gie und Gesell­schaft immer noch auf einem ähn­li­chen Stand wie im frü­hen 19. Jahr­hun­dert sind. Durch die Indus­tria­li­sie­rung ist die Stadt extrem über­lau­fen und gigan­tisch. Sie hat gera­de eine kommunistische/​demokratische Revo­lu­ti­on erlebt, bei der die Regie­rung umge­sto­ßen wur­de. Die Über­gangs­re­gie­rung ver­fällt aller­dings mit der schnell neu ent­ste­hen­den Eli­te wie­der der Kor­rup­ti­on.
Inmit­ten des Cha­os:

Franz, ein Fens­ter­put­zer. Als er am ehe­ma­li­gen Regie­rungs­ge­bäu­de ein kon­spi­ra­ti­ves Gespräch zwi­schen einer Revo­lu­tio­nä­rin und einem ehe­ma­li­gen Indus­tri­el­len belauscht, ver­liert er sei­nen Eimer – unbe­merkt muss er ihn zurück­ho­len, wäh­rend zwei gefähr­li­che Per­so­nen dar­über reden, einen Mord auf­zu­räu­men:

Nia Zan­jos, Revo­lu­ti­ons­funk­tio­nä­rin. Sie hat soeben aus Ver­zweif­lung einen Mord ver­übt, ist extrem ner­vös und kurz vor dem Zusam­men­bruch. Nur ihr schlimms­ter ideo­lo­gi­scher Feind kann ihr aus die­ser Situa­ti­on her­aus­hel­fen

Vic­tor-Wil­helm Cor­vi­ni­us, Indus­tri­el­ler. Nor­ma­ler­wei­se kalt, arro­gant und emo­ti­ons­los, für einen Moment fällt sei­ne Fas­sa­de, als Nia sei­nem lang gehü­te­ten Geheim­nis auf die Spur kommt.

Wir freu­en uns auf dich!

E‑Mail