kurzfilm zum krieg / u.a. Regieassistenz gesucht

Wir entwickeln gerade einen fiktiven Kurzfilm zum Krieg in einer Dystopie. Thema: Überlebt Menschlichkeit angesichts großer Bedrohung?
Der Kurzfilm (wirklich low budget) wird gleichzeitig ein Teaser werden um Gelder für einen Langfilm einzuspielen. Ein Teil des diversen, auch queeren Teams kommt aus der selbstverwaltetenen „filmarche“ in Berlin. Proben finden bereits statt. Drehbuch, Kamera steht. Produktionskollektiv im Aufbau. Gesucht wird auch Kostüm/Stylist*in , Ausstattung und Szenebild. Wir arbeiten eher kollektiv.
Eine starke Regieassistenz wäre toll. Ihr zur Seite steht eine weitere Person zur Unterstützung.
Regie/Drehbuch von Mensch die auch queer, feministischen und anarchistischen Langfilm mitgemacht hat. Siehe auch Deckname Jenny: jenny.in-berlin.de
Mehr auf Nachfrage:

E-Mail

Zurück