Pro­duk­ti­on und Ton­mensch gesucht (Fil­mu­ni­pro­jekt)

Sze­ni­scher Kurz­film Mus­keln & Schlamm (AT)

Dreh­ta­ge: 3–4
Zeit­raum: vor­aus­sicht­lich 24.07.24 – 28.07.24
Loca­ti­on: Berlin/​Brandenburg
unbe­zahlt

Syn­op­sis:
Es ist Som­mer. F und sein bes­ter Freund I sind in einem Auto unter­wegs zum See. Wenn er mit I zusam­men ist, scheint F die Welt um sich her­um zu ver­ges­sen – oder zumin­dest das, was ihm dar­an Sor­ge berei­tet. Aber die bei­den sind nicht allei­ne am See und die Beob­ach­tun­gen und Begeg­nun­gen, die F macht, bestä­ti­gen sei­ne Ängs­te. Was er weni­ger erwar­tet ist, das die Urhe­ber die­ser Ängs­te auch eine selt­sa­me Fas­zi­na­ti­on auf ihn aus­üben.

Wor­um geht es?
In die­sem Film möch­ten wir Mas­ku­li­ni­tät und Rol­len­bil­der erfor­schen. Es geht um die Aus­wir­kun­gen des hege­mo­nia­len Männ­lich­keits­bil­des auf die homo­se­xu­el­le Haupt­fi­gur ‚F‘. Was ist Männ­lich­keit? Was ist ein soge­nann­tes ‚männ­li­ches Ver­hal­ten‘? Wel­chen Habi­tus nimmt man an, um einem Bild zu ent­spre­chen? Und vor allen Din­gen wel­che Kon­se­quen­zen hat das für einen selbst, aber auch für die Men­schen um einen her­um?

Hal­lo, mein Name ist Nils Düren. Ich stu­die­re im drit­ten Jahr Mon­ta­ge an der Film­uni­ver­si­tät Babels­berg und bin auf der Suche nach zwei lie­ben Men­schen, die Zeit & Lust haben unse­ren sze­ni­schen Kurz­film ‘Muskeln&Schlamm (AT)’ in den Gewer­ken Pro­duk­ti­on und Sound zu unter­stüt­zen. Da der Haupt­cast nur begrenzt Zeit hat, muss die­ser Dreh zwi­schen Mit­te und Ende Juli die­sen Jah­res statt­fin­den. Ange­dacht sind 3–4 Dreh­ta­ge. Es han­delt sich um einen Stu­die­ren­den­dreh, des­we­gen kann kei­ne Gage gezahlt wer­den, aber ich hof­fe, dass viel­leicht trotz­dem jmd. Inter­es­se an dem Stoff hat und den Dreh auch für das eige­ne Stu­di­um brauch­bar machen kann 🙂

Momen­tan ste­hen Motiv­su­che, Kal­ku­la­ti­on, Cast­zu­sam­men­stel­lung etc. an, wes­we­gen ich pro­duk­tio­nel­le Unter­stüt­zung ab sofort suche. Aber auch Sound­fra­gen ste­hen an, z.B.: In einer Sze­ne sind 6 Schau­spie­len­de auf ein­mal mit­ein­an­der am Agie­ren – wie löst man das tech­nisch? Aber natür­lich gibt es neben tech­ni­schen Fra­gen umso mehr krea­ti­ve.

Wenn Inter­es­se besteht, kann ich sehr ger­ne das Drehbuch/​die Pro­jekt­map­pe schi­cken – hit me up! 🙂

(+49157 80 59 21 41 /​/​ nils.​dueren@​filmuniversitaet.​de)

E‑Mail