Projektpraktikum „Forumtheater, Film und Fotografie: Handlungs- und Gestaltungsräume für Kinder und Jugendliche schaffen“ (Brasilien-ASA-Programm)

Projektpraktikum: Forumtheater, Film und Fotografie: Handlungs- und Gestaltungsräume für Kinder und Jugendliche schaffen (Brasilien)
Lust auf Veränderung? – Jetzt bewerben beim ASA-Programm!

Anbieter: ASA-Programm – ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen

Das ASA-Programm versteht sich als Werkstatt Globalen Lernens für junge Menschen aus verschiedenen Studien- und Berufsrichtungen, die sich für globale Zusammenhänge interessieren, sich engagieren wollen und sich für eine gerechte Welt stark machen. Es umfasst Seminare und Projektpraktika und vergibt hierfür jährlich etwa 280 Stipendien.

Sie haben viel Energie und sind ein kreativer Mensch, der gerne mit Kindern und Jugendlichen zusammenarbeitet? Haben Sie zudem Erfahrungen in der pädagogischen Arbeit mit dem Forumtheater nach Augusto Boal oder auch mit Fotografie, Film und Schnitt? Dieses Bildungsprojekt setzt sich mit kreativen und künstlerischen Methoden für gesellschaftlichen Wandel und Gewaltreduktion ein. Wenn Sie sich für diese Aufgabe begeistern und sich zudem gut auf Portugiesisch verständigen können, dann könnte dieses Projektpraktikum genau das Richtige für Sie sein.

Die Nichtregierungsorganisation Grupo AdoleScER – Saúde, Educação e Cidadania setzt sich seit 2000 für Veränderungsprozesse auf lokaler Ebene sowie für die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen ein. Sie hat ihren Verwaltungssitz in Recife, einer Großstadt im brasilianischen Nordosten, und ist dort mit ihren Zweigstellen in vier unterschiedlichen städtischen Gemeinden aktiv. Mit verschiedenen Ansätzen versucht AdoleScER die vorherrschende Gewalt in der Stadt Recife zu verringern. Dazu gehört Wissensvermittlung nach dem peer-to-peer-Ansatz durch Jugendliche aus demselben Umfeld. Das Projektpraktikum ist Teil des Programms PAZAMIN. Ziel von PAZAMIN ist, die lokale Bevölkerung dazu zu motivieren, zu handelnden Akteur_innen zu werden und ihre Rechte einzufordern. Hierfür wurden mehrere Gemeindeforen geschaffen – Räume, in denen sich die Bewohner_innen austauschen und organisieren können, um die Lebensqualität in ihrem Viertel zu verbessern.

Als ASA-Teilnehmende_r tragen Sie dazu bei, mit künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten und kreativen Aktionen soziales und politisches Engagement zu fördern. Konkret setzen Sie dies in zwei Aufgabenbereichen um. Zum einen sollen jugendliche und erwachsene Teilnehmende des Gemeindeforums im Forumtheater nach Augusto Boal ausgebildet werden und dieses dann gemeinsam anwenden. Das Forumtheater nach Augusto Boal ist eine in Brasilien entwickelte Methode des Empowerments [Anm. des_der Verf.]. Ein Teil Ihres Teams führt die Teilnehmenden außerdem in Fotografie oder Filmproduktion ein. Als Ergebnis entsteht ein visuelles Projekt, das die infrastrukturellen und sozialen Mängel in der Gemeinde aus der Perspektive der Bewohner_innen aufzeigt und dazu animiert, eigene Rechte geltend zu machen.

Die ASA-Seminare finden im April und Juni 2019 sowie im Frühjahr 2020 statt.
Die Projektphase erfolgt – in Absprache mit der Partnerorganisation – zwischen Juli 2019 und Januar 2020.

In Zusammenarbeit mit: Grupo AdoleScER – Saúde, Educação e Cidadania
Land: Brasilien
Pflichtsprache(n): Portugiesisch
Dauer der Projektphase: 3 Monate
Link zum Projektpraktikum: https://asa.engagement-global.de/projektfinder-projektdetails.html?id=0706&tp=&dr=&pr=2&ct=7&lg=&bs=&jt=&srch=Projektsuche

ASA Leistungen:
• Übernahme der Kosten für die Seminare (Unterkunft, Verpflegung, Seminarinhalte);
• Pauschale für die Fahrtkosten zu den Seminaren in Höhe von 150 Euro;
• Beiträge für Kranken-, Haftpflicht- und Unfallversicherung während des Auslandsaufenthaltes;
• Zuschuss zu Reise- und Lebenshaltungskosten für den dreimonatigen Auslandsaufenthalt sowie finanzielle Unterstützung während der Projektphase in Deutschland (im globalen Format sowie bei ASApreneurs und im Rahmen der ASA-Hochschulkooperation). Die Höhe des Zuschusses zu den Lebenshaltungskosten ist abhängig vom Projektland und liegt voraussichtlich bei 350 bis 450 Euro monatlich. Der Zuschuss zu den Reisekosten ist ebenfalls abhängig vom Projektland.

Teilnahmevoraussetzungen/ Bewerbungsvoraussetzungen:
Das ASA-Programm vergibt rund 280 Stipendien an Menschen zwischen 21 und 30 Jahren, die in Deutschland oder der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens leben
• und studieren
• oder deren Bachelorabschluss weniger als 18 Monate zurück liegt
• eine duale/schulische Berufsausbildung abgeschlossen haben
Interesse an intensivem Austausch und Bereitschaft zum Perspektivwechsel, auch in Deutschland und zeitliche Verfügbarkeit während des Vollzeitpraktikums und der Seminare werden vorausgesetzt. Für das gewählte Projekt sollten zudem die entsprechenden Fach- und Sprachkenntnisse mitgebracht werden.

Alle Projektpraktika im ASA-Programm 2019 finden sie Im ASA-Projektfinder. Dort können Interessierte ihre Auswahl zum Beispiel nach Themenbereich, Sprachvoraussetzungen und Projektdauern filtern.

Onlinebewerbungen für die Teilnahme am ASA-Programm sind vom 20. November bis zum 10. Januar möglich unter: https://asa.engagement-global.de/teilnehmen.html
Weitere Informationen: www.asa-programm.de, https://www.facebook.com/asa.programm
Kontakt: ed.la1553059286bolg-1553059286tneme1553059286gagne1553059286@asa_1553059286gnubr1553059286eweb1553059286

Email

Zurück