Regisseur*in, Cutter*in, Kamerafrau/-mann, Tonfrau/-mann, Produzent*in gesucht für Kooperation mit Theaterhochschule

„Werkstatt Neue Stücke“ – Ein Theater-Film-Experiment

Liebe Studierende der DFFB,

Wir, das dritte Studienjahr Schauspielregie der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, sehen uns durch Corona mit einer neuen (Theater-)Realität konfrontiert. Die Hygienemaßnahmen führen dazu, dass wir anders konzipieren, anders proben und anders aufführen werden in den kommenden Wochen, Monaten, Jahren. Durch Corona sind die Theatersäle, die normalerweise hunderte Menschen fassen können, nur noch für einige wenige Zuschauende zugänglich. Das Theater droht noch elitärer zu werden, als es eh schon ist.
Wir haben beschlossen nicht in Schockstarre zu verharren, sondern uns der neuen Realität zu stellen, neue Formen zu entwickeln und in diesem Zuge neue Kooperationen einzugehen. Deshalb wenden wir uns an euch.

Theater ist eigentlich ein Medium, das vom Live-Erlebnis lebt, euer Medium hingegen konserviert den Moment für alle Ewigkeit. Wie wäre es, wenn wir versuchen würden, diese Medien miteinander zu verbinden? Normalerweise werden Theatervorstellung eher zu dokumentarischen Zwecken notdürftig „abgefilmt“ in schlechter Bild und Tonqualität. Und wenn wir ehrlich sind, möchte sich das niemand angucken… Selten nimmt eine große Fernsehanstalt Mittel in die Hände, um aus einigen wenigen ausgesuchten Vorstellungen der großen Häuser Fernsehfilme zu produzieren. Studierendenproduktionen oder Produktionen kleinerer Bühnen werden es nicht in diese Formate schaffen. Wie wäre es aber, wenn wir gemeinsam mit euch das Medium Theater-Film neu entdecken und dadurch kleineren Produktionen zu Sichtbarkeit verhelfen? Wie transportiert man über Film ein Theatererlebnis und kann dadurch mehr Menschen einen Zugang zum Theater verschaffen? Vielleicht auch Zielgruppen erreichen, die sich sonst nie mit diesem Medium auseinandergesetzt hätten?

WAS & WANN?

Wir sind auf der Suche nach Studierenden der Abteilungen Kamera, Ton, Schnitt, Regie und Produktion, die Lust hätten mit uns darüber nachzudenken, wie man Theater mit filmischen Mitteln erfassen und eine intensive Seherfahrung produzieren kann!

Eine Gelegenheit dazu böte sich vom 28.09. bis 9.10.20. In dieser Zeit proben wir im bat-Studiotheater im Prenzlauer Berg gemeinsam mit dem dritten Schauspiel-Jahrgang und dem Studiengang Szenisches Schreiben der UDK an vier neuen Stücken, die am 10. und 11.10. jeweils ein einziges Mals gezeigt werden. Für die Vorstellungen können dieses Jahr nur sechzehn Zuschauende Karten erwerben, was uns auf die Idee brachte zusätzlich einen “Werkstatt Neue Stücke”-Film zu produzieren. Dabei sind wir sehr flexibel und offen für Konzepte jeglicher Art – ob die gesamte Probenphase begleitet wird, man an einem Tag die Generalproben filmt, komplett andere Formate ausprobiert und wie das Ganze am Ende aussehen könnte – auch hier wollen wir den Werkstatt-Gedanken weiterführen!

Wenn ihr Lust auf eine Kooperation, Fragen oder Anregungen habt, oder mehr wissen wollt, über die Stücke, die wir inszenieren werden, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr euch bei uns meldet (ed.xm1601504765g@kcu1601504765lfani1601504765la1601504765)!

Nathalie, Tjörvi, Alina, Max, Pablo, Homan, Lara

Email

Zurück