Suche nach einem männlichen Schauspieler, 60-65 Jahre

Hi! Für den Abschlussfilm „Wut auf Kuba“, der in Zusammenarbeit von HFF München und Locolor GbR und mit Unterstützung durch den FFF Bayern realisiert wird, sind wir momentan auf der Suche nach einem männlichen Schauspieler, 60-65 Jahre, aus Berlin der Lust hat unseren Opa Igor zu verkörpern.
In „Wut auf Kuba“ geht es um eine junge, alleinerziehende Mutter in Cottbus, die ihre Kinder verlässt, um sich selbst zu finden. Dabei wird sie mit ihrer Vergangenheit konfrontiert, die sie dazu drängt sich mit ihrer Gegenwart auseinanderzusetzen. Die Grenzen zwischen Realität und Traum, zwischen Gegenwart und Vergangenheit, zwischen Manie und Depression scheinen immer mehr zu verschwimmen.

Eine detaillierte Figurenbeschreibung für Opa Igor steht ein Stück weiter unten. Die Szenen folgen auf Anfrage.

Letztes Jahr konnten wir bereits den Großteil des Abschlussfilmes in Berlin und Cottbus drehen. Im zweiten Drehblock vom 06.07.21 – 10.07.21 möchten wir unter anderem die Erinnerungen der Hauptfigur Marlene an ihren geheimnisvollen Opa drehen, die im Laufe des Films immer wieder bruchstückhaft auftauchen.

Da es sich um einen Abschlussfilm der HFF München handelt, ist unser Budget leider begrenzt, dennoch könnten wir für die 3DT eine Aufwandsentschädigung zahlen.

Wenn du mehr Infos möchtest, Interesse und Zeit für die Rolle hast, schreib uns und schick uns gerne ein Foto und ein kleines Vorstellungsvideo von dir an:

Figurenbeschreibung Opa Igor:

OPA IGOR, (63) ist für Marlene ein Geheimnis. Obwohl sie im Jahr 2000 fast jedes Wochenende
bei ihm in der Datsche verbringt, weiß sie nie, ob seine Geschichten über seine Zeit als Seefahrer, oder von den fliegenden Hühnern, wirklich stimmen oder nicht. Meistens spricht er auf Russisch mit Marlene, obwohl sie nichts versteht. Erst wenn Marlenes Mutter ihn auffordert, wechselt er ins Deutsche. Er trägt immer den gleichen Anzug, weiß welche Pflanzen essbar sind und welche giftig und geht nicht gerne unter Menschen. Nur für Marlene hat ihr Opa immer in Lächeln übrig.

Einordnung in den Film: In „Wut auf Kuba“ erinnert sich die erwachsene Marlene (HF) bei dem
Ausbruch aus ihrem Alltag nach und nach an das was sie als 10jährige mit ihrem Opa erlebt hat.
Diese Erinnerungen tauchen unvermittelt und bruchstückhaft auf, sind zunächst schön, später
verwirrend und beängstigend. Der Opa wird dabei aus einer kindlichen Perspektive beleuchtet. Nur dem
erwachsenen Zuschauer ist es möglich zwischen den Zeilen zu lesen.

Die erwachsene Marlene wird von Lena Schmidtke gespielt.

Erscheinungsbild: Osteuropäisch, gepflegt, ausdrucksstark, charmant, wenn möglich russisch,
oder polnisch als Muttersprache

Drehzeitraum: 3DT, Berlin

Dienstag, 06.07.21 – Donnerstag, 08.07.21

Email

Zurück