suche nach jmd die DGS kann für eine FLINT* Dreh

Für einen Sprechchor-Dreh suchen wir noch nach einer Frau/FLINT-Person, die Lust haben auf DGS mitzumachen. Es ist uns wichtig, dass unser Chor auf deutsche Laut- sowie Gebärdensprache spricht. Es handelt sich um eine eigene Rolle die auf DGS ist und nicht um eine Übersetzungstätigkeit. Der Sprechchor ist teil eines Dokufilmes, ersetzt die allwissende Off-Stimme, die man aus Dokufilmen kennt, und hat die Funktion eines griechischen Chores: Er kommentiert und kontextualisiert. Neben dem Chor besteht der Film auch aus Interviews mit Personen, die einen Schwangerschaftsabbruch hatten, sowie Spezialist*innen, die zu Themen wie Behindertenfeindlichkeit/Pränataldiagnostik, rassistische Bevölkerungspolitik, DDR usw. Auskunft geben.

Mehr Infos gibt es auf unserer Website www.reprorechtefilm.org, oder auch gerne auf Rückfrage! Auf der Webseite gibt es auch einen kurzen Teaser.

Die Anfrage ist leider etwas kurzfristig. Der Dreh findet im Zeitraum 24-28 September in Berlin statt, aber nicht an jedem Tag und je nach Verfügbarkeit. Wir sind ein selbst-organisiertes Projekt und können daher leider nur eine Aufwandsentschädigung von 50 Euro pro Drehtag anbieten.

Zu uns, wir sind ein selbstorganisiertes Kollektiv, das ausschließlich aus FLINT-Personen (Frauen*Lesben*Inter*Nonbinär*Trans) besteht und eine klare Pro-Choice Haltung hat.

Wir würden uns freuen, wenn es die eine oder die andere meldet.

Ich bin auch gut per Telefon erreichbar unter der 017630170938

Herzlichen Dank und viele Grüße,

Sara und Kollektiv KINOKAS

Email

Zurück