SYNCHRONSPRECHERIN GESUCHT!

SYNCHRONSPRECHERIN GESUCHT!

Für ein etwa 15 minütiges Voiceover sind wir auf der Suche nach einer Frauenstimme. Das Arthouse Melodram ANOMALIA ist ein in Berlin und Brandenburg produziertes No Budget Projekt und wurde im März abgedreht.

Wir suchen speziell eine Stimme für unsere Hauptrolle Claire. Es geht jedoch lediglich um ein von den Lippenbewegungen losgelöstes Voiceover, dass die Diashow-artige Reise durch ihr Leben moderiert.

FIGUR CLAIRE:

Claire Ehlersmann ist 24 Jahre alt. Ihr introvertiertes Auftreten verrät nicht, dass sie ein extravagantes Hobby verfolgt. Beinahe bieder, zart und naiv, vielleicht etwas einfach gestrickt trotzdem mit einer erfrischenden Selbstverständlichkeit, wirkt sie auf den ersten Blick sehr gewöhnlich. Dabei führt sie ein sinnliches Liebesleben mit Gegenständen. Ihr reichen die leblosen Objekte als Gesellschaft vollkommen aus. Mit Menschen kann sie wenig anfangen, schon gar nicht auf einer romantischen Ebene. Zu ihrer Vorliebe für Gegenstände kommt hinzu, dass sie anders als alle anderen Menschen im Kleinkindalter, die Orale Phase nie abgeschlossen hat und es noch heute als junge Frau liebt, sich alles in den Mund zu stecken. Des Öfteren entwickeln sich daraus Gefühle. Obwohl sie in ihrer Art auf den Einen ziemlich nachgiebig und teilweise verzweifelt scheinen mag, bleibt sie am Ende trotzdem ihrer wahren Bestimmung treu – einem Leben mit künstlichen Stoffen und viel Speichel.

Um entscheiden zu können, ob deine Stimme in Frage kommt, würden wir gern drei verschiedene Voiceoverparts folgender Drehbuchauszüge von dir hören:

1. (emotionslos, nüchtern, etwas mechanisch)

„Mein Name ist Claire Ehlersmann.
Ich bin 24 Jahre alt und hatte
bis zu dieser Minute 1483
verschiedene Materialien in
meinem Mund.“

2. (trocken, übertrieben schnell, lehrbuchartig)

„[…]zum Beispiel durch Nuckeln
und Saugen. Nachdem die orale
Phase mit dem Mund, als
vorherrschendes Lustzentrum,
durch andere erogene Zonen
abgelöst wird, behält der Mensch
die Fähigkeit zum oralen
Lustgewinn, wie beispielsweise bei der
Befriedigung seiner Lippen mit
denen eines anderen als
erotischen Reiz beim […]

(etwas angewidert, bringt es schwer über die Lippen, gehemmt)

[…]Kuss.“

3. (verliebt, zufrieden, fasziniert, beseelt)

„Es hat vielleicht etwas von
einem Museum. Aber nein, in
einem Museum liegt alles hinter
Glas verschlossen. Nichts darf
man berühren.
Hier kann ich alle haben. Alle
sind sie einzigartig und heben
sich von den anderen ab, durch
Größe, Form, Beschaffenheit,
manche besonders durch Gewicht
und Geschmack.“

Lies uns diese Parts gern ein und schicke sie uns als Mp3 Datei an folgende Adresse:

Wir freuen uns jetzt schon riesig auf Dich und die Arbeit mit Dir, bei der du unserer Hauptfigur den letzten Charakterschliff verpasst! Wir melden uns dann bei Dir.

Liebe Grüße
Die ANOMALIA-Crew

Email

Zurück