COUCHSURFING THE BERLINALE

Couchsurfing the Berlinale – eine Einladung der DFFB Studierenden an andere Filmstudierende, gemeinsam die Berlinale zu erkunden

Seit 2010 findet an der DFFB das Programm Couchsurfing the Berlinale statt, das  von einer Studentin der DFFB entwickelt wurde. Der Grundgedanke ist, internationale Filmstudierende im Rahmen der Berlinale zusammenzubringen und so ein nachhaltiges und weitreichendes Netzwerk von jungen Filmemacher*innen aufzubauen.

 

Die Idee ist sehr einfach:

25 DFFB Studierende laden 25 Filmstudierende aus aller Welt zur Berlinale nach Berlin ein und stellen ihnen ein Sofa zum Übernachten zur Verfügung. Neben der Übernachtung gibt es sowohl für Gäste als auch für Gastgeber*innen eine studentische Akkreditierung für das Festival.

Uns geht es darum, dass sich die Filmstudierenden aus ganz verschiedenen Ländern kennenlernen, gemeinsam das Festival entdecken und sich über die eigenen Projekte austauschen und idealerweise Verbündete für eine gemeinsame Arbeit finden.

 

Wann geht’s los?

Die Ausschreibung geht immer im Dezember an verschiedene Filmschulen, die es an ihre Studierenden weiterleiten.

 

Was muss ich tun, um mich zu bewerben:

Um dich zu bewerben, musst du …

  • an einer Filmschule studieren,
  • uns schreiben, warum du zur Berlinale kommen willst und was du hoffst, hier zu finden und zu lernen und
  • vom 7. bis mindestens 12. Februar 2019 in Berlin sein, um am Couchsurfing teilzunehmen.

 

Nicole Haufe

Marketing, PR und Eventmanagement