DFFB beteiligt sich am globalen Klimastreik am 20. September

Inspiriert von der 16-jährigen Schwedin Greta Thunberg, die seit Monaten jeden Freitag vor dem schwedischen Parlament streikt, gehen seit Monaten junge Menschen in ganz Deutschland und weltweit unter dem Motto Fridays for Future auf die Straße, um für mehr Klimaschutz und eine konsequente Klimapolitik sowie gegen die fehlende Handlungsbereitschaft der Politik zu demonstrieren. Auch Studierende der DFFB beteiligten sich an den vergangenen Aktionen in Berlin.

Am Freitag, den 20. September 2019 um 12 Uhr, sind alle Generationen dazu aufgerufen, sich am dritten globalen Klimastreik zu beteiligen und für mehr Klimagerechtigkeit zu protestieren. Auch wir, die Studierenden und Mitarbeiter*innen der DFFB, gehen gemeinsam mit Fridays for Future und einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis für mehr Klimagerechtigkeit auf die Straße – Treffpunkt ist 12 Uhr am Brandenburger Tor!

Damit möchten wir ein klares Zeichen für mehr Klimaschutz setzen und die Streikenden weltweit unterstützen. Selbstverständlich ist mehr als ein Streik notwendig, um die Ziele von Fridays for Future nachhaltig zu unterstützen. Aus diesem Grund nehmen wir uns vor, die bereits bestehenden Bemühungen, Filme „grün“ zu produzieren, weiter auszubauen und weiterhin in Lehrveranstaltungen für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren.

Zurück zum Journal