Die Stille zwischen zwei Songs

Die Geschwister Laura und Lucas leben in Berlin. Die beiden haben vor, bald zusammen nach Lissabon zurückzukehren, in ihre Heimatstadt. Aber trotz ihrer extremen Nähe und gegenseitigen Abhängigkeit gibt es da etwas, das Lucas zweifeln lässt an seinem Versprechen gegenüber seiner jüngeren Schwester Laura. Etwas, das ihre enge geschwisterlichen Beziehung bedroht. Laura und Lucas leben zeitweilig in Berlin und haben geplant, bald zusammen nach Lissabon zurückzukehren. Ich glaube, so denke ich auch über mich selbst. Dass ich bald selbst nach Lissabon zurückgehen werde. Aber ich ertappe mich oft dabei, wie ich zweifle und eine Art zweite Persönlichkeit entwickle. Jetzt, mit der Wirtschaftskrise und dem äußerst kontroversen IMF-Sparprogramm in Portugal verlassen die meisten meiner Freunde Portugal, und Familien verpfänden ihre Häuser. Ich wollte über dieses Gefühl der Trennung sprechen, das ich in meiner Generation sehe, über diesen Zustand zwischen einer offensichtlich stabilen Vergangenheit und einer unbekannten Zukunft, über diese Identität im Übergang. Ich habe mich mit den Gefühlen der Angst und der Melancholie beschäftigt, die mit dieser Übergangsphase zusammenhängen. Ich bin weit entfernt von denjenigen, die ich liebe, weil ich die Entscheidung getroffen habe, in Deutschland zu leben und nach einem Ideal zu suchen. Die Wirtschaftskrise ist glaube ich ebenfalls eine Krise der Idealvorstellungen und der Sympathien. Laura sehnt sich nach dem Gefühl von Heimat und bemüht sich, die geschwisterliche, verwobene Identität zu schützen. Als der idealisierte Ort zerfällt, wacht sie auf an der Schwelle zur Emanzipation. „The Silence Between Two Songs“ ist ein Kurzfilm über die Beziehung zwischen zwei Geschwistern, deren Gemütsverfassung zwischen zwei Zuständen zittert.
Cast

Joana de Verona

Miguel Nunes

Credits
Buch

Mónica Lima, Gonçalo Branco

Kamera

NORWIN HATSCHBACH

Produzent

Xenia Brauer

Cutter

Mónica Lima

Ton

Ulrich F. Stanke

DirectorRegisseur*in:
GenreGattung:

fictional

Production CountryProduktionsland:

Deutschland

Production CompanyProduktionsfirma:

Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

ProductionProduktion:

2013

2013

Recording FormatDrehformat:

16mm

Screening FormatScreening Format:

16:9

Frame RateBildgeschwindigkeit :

24

Aspect RatioSeitenverhältnis :

16:9

Sound FormatTonformat :

5.1

LanguageSprache :

Deutsch, Portugiesisch + UT

Fassung?Fassung:

OmU

Running TimeLaufzeit :

19

GalleryGalerie