Führungswechsel an der DFFB

Führungswechsel an der Deutschen

Sandra Braun übernimmt mit sofortiger Wirkung die Interims-Geschäftsführung der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin als Nachfolgerin von Ben Gibson. 

Das Kuratorium der DFFB bestätigte in seiner Sitzung im April 2020 die Ernennung von Sandra Braun zur neuen Interims-Direktorin der DFFB. Sie wird diese Aufgabe zusätzlich zu ihrer Rolle als Verwaltungsleiterin der Akademie wahrnehmen. Ein wichtiges Ziel im kommenden Jahr wird es sein, eine strukturelle Neuaufstellung der Akademie zu initiieren, um auch zukünftig die herausragende Qualität der Ausbildung zu wahren und voranzutreiben.

Sandra Braun studierte Rechtswissenschaften und verfügt über einen Master of Business Administration. Nach Stationen bei BBC Worldwide, Senator Entertainment und dem Rundfunk Berlin-Brandenburg ist die 47-Jährige seit Anfang des Jahres als Verwaltungsleiterin an der DFFB tätig. Über ihre neue Aufgabe sagt Sandra Braun: „Die DFFB gehört zu den führenden Filmschulen Deutschlands und genießt einen exzellenten Ruf in der Aus- und Weiterbildung junger Filmschaffender. In den nächsten Monaten liegt ein besonderer Schwerpunkt darin, den Lehrbetrieb der DFFB auch während der Corona-Pandemie verantwortungsvoll zu gestalten und die strukturellen und organisatorischen Voraussetzungen für die langfristige Ausschreibung einer neuen Geschäftsführung vorzubereiten. Ich danke dem Kuratorium für das Vertrauen und freue mich darauf, diesen Prozess gemeinsam mit den kompetenten Mitarbeitenden, den exzellenten Dozierenden und den engagierten Studierenden der DFFB zu gestalten.“

Die Mitglieder des Kuratoriums unter Vorsitz des Chefs der Senatskanzlei Christian Gaebler freuen sich auf die Zusammenarbeit: „Sandra Braun genießt in der Branche einen ausgezeichneten Ruf und es ist ihr innerhalb kürzester Zeit gelungen, während des derzeitigen Notbetriebs die Weichen für die digitale Lehre zu stellen und eine Kultur des konstruktiven Miteinanders an der DFFB zu etablieren. Ihre Erfahrung im Film- und Fernsehbereich, ihre Expertise mit Change Prozessen und ihre internationale Vernetzung sind eine Bereicherung für die DFFB. Ich bin davon überzeugt, dass Frau Braun die Weiterentwicklung der Akademie innovativ vorantreiben, die in der DFFB anstehenden Veränderungen mit hoher Kompetenz steuern und die Neubesetzung der Direktion ab April 2021 mit größter Sorgfalt vorbereiten wird“, schließt Kuratoriumsvorsitzender Christian Gaebler.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Sandra Braun als neue Geschäftsführerin und sind uns sicher, dass sie die DFFB erfolgreich durch die anstehenden Herausforderungen – auch im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie – navigieren wird.

Zurück zum Journal