Die Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB) ist seit 1966 die Filmschule des Landes Berlin. Sie fokussiert sich in der Ausbildung auf die grundlegenden Bereiche des Filmemachens: Drehbuch, Regie, Bildgestaltung und Produktion sowie Montage Bild & Ton. Die DFFB ist ein Ort, an dem junge Filmschaffende aus Deutschland und dem Ausland zusammenkommen, Geschichten erzählen und daraus kreative und innovative Filme machen. Mit ihren international ausgerichteten Weiterbildungsprogrammen Serial Eyes und UP.GRADE sowie dem Filmnetzwerk Berlin bietet die DFFB darüber hinaus attraktive Spezialisierungs- und Vernetzungsmöglichkeiten.

Events

MindLab#:FILM– Artist Training meets Filmnetzwerk Berlin


Donnerstag, 24. Januar 2019, 19.30 Uhr, Studio des Wolf Kino, Weserstraße 59, 12045 Berlin

Info-Veranstaltung: Montage studieren an der DFFB


Freitag, 25. Januar 2019, 9:30 Uhr im DFFB Café

„Über Christian Petzold“: Buchvorstellung mit begleitendem Filmprogramm


Donnerstag, 14. Februar 2019, 15 Uhr im DFFB Kino
Mehr

Hier geht’s zu den Bewerbungsaufgaben für das Studienjahr 2019/2020:

Drehbuch
Bildgestaltung/Kamera
Regie
Produktion
Montage Bild & Ton

Wir freue uns auf eure Bewerbungen und wünschen euch viel Erfolg!

JOURNAL

Drei Preise für DFFB-Filme beim 40. Filmfestival Max Ophüls Preis

Beim 40. Filmfestival Max Ophüls Preis (14.-20.1.2019) in Saarbrücken wurden zwei DFFB-Filme mit drei Preisen ausgezeichnet. LET THE BELL RING (R/B: Christin Freitag, K: Max Preiss, P: Eva Kemme, Tobias Siebert, Ansgar Frerich) gewann den Preis für die beste Musik in einem Dokumentarfilm und DAS MELANCHOLISCHE MÄDCHEN (R/B: Susanne Heinrich, K: Agnes Pakozdi, P: Jana …

Zwei DFFB-Filme beim 48. International Film Festival Rotterdam

Die DFFB ist beim diesjährigen 48. International Film Festival Rotterdam (23.1.-3.2.2019) mit zwei Filmbeiträgen vertreten. Folgende Filme sind eingeladen: Bright Future Competition DREISSIG (R/B: Simona Kostova, K: Anselm Belser, P: Ceylan-Alejandro Ataman-Checa) Bright Future DAS MELANCHOLISCHE MÄDCHEN (R/B: Susanne Heinrich, K: Agnes Pakozdi, P: Jana Kreissl) Das Internationale Filmfestival Rotterdam zählt zu den wichtigsten Filmveranstaltungen …

DIE DFFB MIT 7 Filmprojekten beim 40. Filmfestival Max-Ophüls-Preis

Bei der Jubiläumsausgabe des 40. Filmfestival Max-Ophüls-Preis (14.-20.1.2019) in Saarbrücken werden sieben DFFB-Filmbeiträge gezeigt. Folgende Projekte sind eingeladen: Wettbewerb Spielfilm: DAS MELANCHOLISCHE MÄDCHEN (R/B: Susanne Heinrich, K: Agnes Pakozdi, P: Jana Kreissl) Wettbewerb Dokumentarfilm: LET THE BELL RING (R/B: Christin Freitag, K: Max Preiss, P: Eva Kemme, Tobias Siebert, Ansgar Frerich) Wettbewerb Kurzfilm: DER JUNGE …

Mehr

DFFB-Filme, die man kennen sollte

Die Filme der DFFB-Studierenden sind weltweit auf Filmfestivals vertreten: von A-Festivals wie der Berlinale, den Filmfestspielen in Cannes, Locarno und Toronto zu anderen, bedeutenden Festivalevents wie Rotterdam, South by South West und vielen mehr.

An dieser Stelle werden wir monatlich drei bis vier DFFB-Filme hervorheben, die entweder gerade frisch fertiggestellt wurden oder die auf den besten Festivals der Welt gezeigt werden.