Kategorie: Schwarzes Brett

Wir suchen einen Cut­ter – Werkst­stu­dent

Wir suchen für cir­ca 20h/​Woche eine Werkstudentin/​einen Werk­stu­den­ten zum Schnei­den von kur­zen Fil­men für Social Media und unse­re Home­pages: Bei Inter­es­se bit­te gern mel­den!

E‑Mail

Suchen Kom­par­sen

#SUCHEN für einen ifs-Abschluss­film reich­lich Kom­par­sen jeg­li­chen alters. Raum Köln-Bonn

Für jeweils (Dreh­zeit­räu­me):
– 04.07
– 09.07
– 12–13.07

Da wir eine stu­den­ti­sche Pro­dut­ki­on sind und sehr vie­le Kom­par­sen gebraucht wer­den kön­nen wir lei­der kei­ne Gagen zäh­len. Ver­pfle­gung & net­te Crew gibst aber:) Und viel dank.

Mel­den euch ger­ne bei +49 176 31281067 der daubenspeckfabian@​gmail.​com, wenn ihr gene­rell inter­es­siert seit. Genau­er Infos gibt’s dann.

Log­li­ne:

„Das gol­de­ne Ticket raus aus dem Dorf: MARCO (18) hat den Auf­stieg zum nam­haf­ten. Fuß­ball­ver­ein geschafft und kann end­lich das klei­ne Lin­dorf hin­ter sich las­sen, um mit den ganz Gro­ßen mit­zu­spie­len. Zwi­schen wil­der Schüt­zen­fest-Feie­rei und auf­kom­men­den Ängs­ten muss er sich ent­schei­den, ob er der gro­ße Held im klei­nen Dorf blei­ben möch­te oder ob er die Flucht ins Unge­wis­se wagt. Doch es eröff­net
sich ein Aus­weg – aber nicht ohne Opfer.“

E‑Mail

Social Media Mana­ger für Video-/Po­d­­cast

Hey zusam­men,

für mei­nen Video-/Pod­cast „Set Talk“ suche ich eine Per­son, die sich moti­viert und eigen­ver­ant­wort­lich um die Social Media Accounts küm­mert.

Der Video­cast zielt dar­auf ab mehr Trans­pa­renz und Auf­klä­rung in die Film­bran­che zu brin­gen und die Wahr­heit zu erzäh­len.

Wir sind noch ein klei­nes Team, den­noch ver­tre­ten wir den Anspruch, aus dem was wir haben das Best­mög­li­che her­aus­zu­ho­len.

Dei­ne Auf­ga­ben:
– Eige­ne Clips aus dem Video­cast schnei­den und auf den Kanä­len pos­ten
– Ideen mit uns zusam­men ent­wi­ckeln
– Kon­tent an Video­cast dreh­ta­gen pro­du­zie­ren

Was wir bie­ten kön­nen:
– Ein ruhi­ges, jun­ges, moti­vier­tes Team
– lei­der noch kei­ne Bezah­lung aber wir arbei­ten dar­an, dass wir in Zukunft auch irgend­wann damit Geld ver­die­nen kön­nen
– Lecke­re Team­es­sen

Es gibt noch eini­ge Sachen zu erzäh­len, des­we­gen schreib mir doch ein­fach wenn du Inter­es­se hast an lennart.​e@​posteo.​de

Ich bin gespannt und freue mich sehr auf dei­ne Ant­wort!

LG
Len­ny

https://​lnk​fi​.re/​s​e​t​t​alk
https://​www​.crew​-united​.com/​e​n​/​L​e​n​n​a​r​t​-​E​i​c​k​f​e​l​d​_​5​4​7​2​9​0​.​h​tml

E‑Mail

Sur­rea­lis­ti­scher Film sucht Oberbeleuchter/​​in (Gaf­fer)

Für unse­ren sur­rea­lis­ti­schen Kurz­film sind wir auf der Suche nach:

  • 1 x Oberbeleuchter/​in (Gaf­fer)

Dreh­zeit­raum: 6 .- 8.7.
+ 16.7. (nur 4 Stun­den an dem Tag)

Mel­det euch auch gern, falls ihr nur einen oder zwei Tage dabei sein könnt.

Dreh­ort: Ber­lin Rum­mels­burg + Kreuz­berg

Wir haben vie­le erfah­re­ne Men­schen am Set und arbei­ten mit viel Lei­den­schaft und Pro­fes­sio­na­li­tät. Der Film wird auf Fes­ti­vals ein­ge­reicht. Ein Bud­get kön­nen wir bei die­sem Pro­jekt lei­der nicht zah­len. Es ist aber eine sehr gute Mög­lich­keit sich zu ver­net­zen.

Bei Inter­es­se schickt mir bit­te eine Mail an: varya@​popovkina.​de, dann las­se ich euch wei­te­re Infos zukom­men.

Es ist ein Her­zens­pro­jekt für mich und ich freue mich über ver­läss­li­che und ambi­tio­nier­te Men­schen am Set.

Lie­be Grü­ße,
Varya

E‑Mail

Produktionsleiter*in und Mas­ke Gesucht

Gesucht:
•⁠ ⁠Produktionsleiter*in
•⁠ ⁠Script Con­ti­nui­ty
•⁠ ⁠Hair & Make Up Artist
•⁠ ⁠Run­ner (am bes­ten mit Füh­rer­schein)

Wir suchen für einen 3sat Fil­mu­ni Babels­berg Abschluss­film noch Produktionsleiter*in, Script Con­ti­nui­ty, Mas­ke und Run­ner im Zeit­raum 14.7. – 29.7. in Ber­lin.

Es ist lei­der unbe­zahlt. Für Ver­pfle­gung (& gute Lau­ne) am Set wird gesorgt!

Wer Inter­es­se hat, mel­det euch ger­ne bei
lucy.​a.​russakowa@​filmuniversitaet.​de

E‑Mail

Sur­rea­lis­ti­scher Film sucht Ver­stär­kung im Ton-Bereich

Für unse­ren sur­rea­lis­ti­schen Kurz­film sind wir auf der Suche nach:

- 1x Tonmeister/​in
– 1x Ton­as­sis­tenz

Dreh­zeit­raum: 6 .- 8.7. + 16.7. (nur 4 Stun­den an dem Tag).
Mel­det euch auch gern, falls ihr nur einen oder zwei Tage dabei sein könnt.

Dreh­ort: Ber­lin Rum­mels­burg + Kreuz­berg

Wir haben vie­le erfah­re­ne Men­schen am Set und arbei­ten mit viel Lei­den­schaft und Pro­fes­sio­na­li­tät. Der Film wird auf Fes­ti­vals ein­ge­reicht. Ein Bud­get kön­nen wir bei die­sem Pro­jekt lei­der nicht zah­len. Es ist aber eine sehr gute Mög­lich­keit sich zu ver­net­zen.

Hier ein Ein­blick in mei­nen letz­ten, kom­plett selbst pro­du­zier­ten Kurz­film: https://​vimeo​.com/​9​2​8​8​7​8​7​1​5​/​b​0​2​e​3​5​1​a​e​4​?​s​h​a​r​e​=​c​opy

Bei Inter­es­se schickt mir bit­te eine E‑Mail an: varya@​popovkina.​de

Dann las­se ich euch wei­te­re Infos zukom­men. Es ist ein Her­zens­pro­jekt für mich und ich freue mich über ver­läss­li­che und ambi­tio­nier­te Men­schen am Set.

Lie­be Grü­ße,
Varya

E‑Mail

Pro­duk­ti­ons­lei­tung für Lang­spiel­film Pil­grimage von Shin­pei Take­da in Düsseldorf/​​Köln gesucht

Für den Lang­spiel­film Pil­grimage unter der Regie von Shin­pei Take­da suchen wir eine Pro­duk­ti­ons­lei­tung.

- Bewer­bung bis zum 26. Juni 2024 -

Über das Pro­jekt „Pil­grimage“
Dee und Sim sind zwei ost­asia­tisch-deut­sche Män­ner, die bei­de gut inte­griert schei­nen, sich aber von der deut­schen Gesell­schaft aus­ge­schlos­sen und unter­drückt füh­len. Sie flüch­ten sich in das VR-Spiel “Pil­grimage”, bei dem sie Orte besu­chen, an denen sie Anschlä­gen und Atten­ta­ten aus der Rea­li­tät aus­ge­setzt sind, und die ihre poli­ti­schen Ansich­ten radi­ka­li­sie­ren. Die Rea­li­tät in der vir­tu­el­len Welt ver­mischt sich mit dem ech­ten Leben und umge­kehrt. (Syn­op­sis)

Über den Regis­seur
Shin­pei Take­da ist ein deutsch-japa­ni­scher Künstler/​Filmemacher, der in Düs­sel­dorf und in den USA lebt. Er ist als Künst­ler inter­na­tio­nal tätig, stellt in ver­schie­de­nen Insti­tu­tio­nen aus und initi­iert sozia­le Pro­jek­te im öffent­li­chen Raum. Seit fünf Jah­ren arbei­tet er auch an einem Kunstprojekt/​Installation mit Fokus auf Vir­tu­al Rea­li­ty und Aug­men­ted Rea­li­ty. Take­da ist mitt­ler­wei­le seit 2006 als Fil­me­ma­cher tätig und hat bis­her drei Doku­men­tar­fil­me und einen Spiel­film gemacht. Sei­ne Fil­me ver­fol­gen eher einen expe­ri­men­tel­len Ansatz, beschäf­ti­gen sich aber auch immer mit poli­ti­schen The­men. Hier ist ein Trai­ler zu sein letz­ten Film zu sehen: vimeo​.com/​5​2​2​9​3​4​406.

Über das Team:
Das Pro­jekt „Pil­grimage“ ist ein sehr per­sön­li­ches Pro­jekt. Take­da hat 2020 ange­fan­gen, die Idee und Struk­tur des Films zu ent­wi­ckeln. Nach einer Dreh­buch­för­de­rung hat er gemein­sam mit Jor­da­nis Papado­pou­los als Co-Autoren das Dreh­buch fer­tig­ge­stellt. Die Pro­duk­ti­on – geför­dert von der Film­stif­tung NRW und dem BKM; und in Zusam­men­ar­beit mit Vir­tu­al Studio/​Virtual Rea­li­ty Lab der HSD in Düs­sel­dorf – wird von Juli bis Mit­te Okto­ber statt­fin­den. Das Pro­duk­ti­ons­bü­ro wird sich in Düs­sel­dorf befin­den. Shin­pei Take­da wird den Film gemein­sam mit Jor­da­nis Papado­pou­los pro­du­zie­ren.

Produktionsleiter*in
Da wir nun in die hei­ße Pha­se der Vor­pro­duk­ti­on ein­tre­ten, brau­chen wir eine*n Produktionsleiter*in, welche*r die Vor­pro­duk­ti­on und die Pro­duk­ti­on unter­stüt­zen kann. In der Vor­pro­duk­ti­ons­pha­se wird sich die/​der Produktionsleiter*in mit dem Regis­seur und dem Kopro­du­zen­ten abstim­men, um die Pro­duk­ti­on vor­zu­be­rei­ten. In der Pro­duk­ti­ons­pha­se koor­di­niert die/​der Produktionsleiter*in die Beset­zung und das Pro­duk­ti­ons­team, um die Pro­duk­ti­on zu lei­ten.

DEINE AUFGABEN
– Pro­duk­ti­ons­pla­nung, ‑koor­di­na­ti­on und- durch­füh­rung, Mit­ar­bei­ter- und Crew­pla­nung, Koor­di­na­ti­on des Pro­duk­ti­ons­teams sowie Erstel­lung von Dis­po­si­tio­nen
– Evtl. Unter­stüt­zung bei Ver­hand­lun­gen und Gestal­tung von Werk­ver­trä­gen mit der Crew und ande­ren Dienst­leis­tern
– Rech­nungs­frei­ga­be, Con­trol­ling des Pro­duk­ti­ons­bud­gets wäh­rend Pro­duk­ti­on
– Zusam­men­ar­beit mit der Buch­hal­tung für Pro­jekt­ab­rech­nung

DEIN PROFIL
– Du bist hoch moti­viert und begeis­terst dich für die Welt des Films.
– Du hast meh­re­re Jah­re Erfah­rung in der Film­pro­duk­ti­on oder bist Absol­vent einer Film­schu­le und hast zusätz­lich aus­rei­chend Berufs­er­fah­rung gesam­melt
– Inter­es­se an Vir­tu­al Rea­li­ty und einer teil­wei­se vir­tu­el­len Pro­duk­ti­on
– Inter­es­se an anti­ras­sis­ti­schen The­men und gesell­schafts­po­li­ti­schen The­men
– Wohn­sitz: Köln/​Düsseldorf und Umge­bung bzw. Wohn­mög­lich­kei­ten in Köln/​Düsseldorf und Umge­bung

Zeit­plan
Juli – Pre­pro­duk­ti­ons­pha­se (Pha­se I): 50% Voll­zeit
August – Pre­pro­duk­ti­ons­pha­se (Pha­se II): 100% Voll­zeit
Sep­tem­ber – Pro­duk­ti­on: 100% Voll­zeit
Okto­ber bis Mit­te Okto­ber – Pro­duk­ti­on Wrap-up: 50% Voll­zeit

Bezah­lung
Der Job wird ver­gü­tet, aller­dings han­delt es sich trotz der För­de­run­gen um eine Low-Bud­get Pro­duk­ti­on (bis zu 50 % der Tarif­ga­ge mög­lich). Die Ver­gü­tung erfolgt pau­schal und auf monat­li­cher Rech­nungs­stel­lung.

Bewirb dich bis 26. Juni und wer­de Teil unse­res Teams! Bewer­bun­gen ger­ne über: forms​.gle/​G​M​1​6​5​N​o​z​9​6​3​b​Z​U​2HA

Fra­gen? Schi­cke ein­fach ein E‑Mail an: pilgrimagefilmsoffice@​gmail.​com

Wir freu­en uns auf dei­ne Bewer­bung!

E‑Mail

Suche Producer*in für DFFB Kurz­film /​​/​​ loo­king for pro­du­cer for a DFFB short film

Lie­be Producer:innen,

wir sind Stu­die­ren­de an der DFFB und auf der Suche nach einer Per­son die mit uns gemein­sam unse­ren 30-Minü­ter „Frost“ pro­du­zie­ren wür­de. Dreh­zeit­raum wäre vor­aus­sicht­lich Mit­te Janu­ar 2025, in Bran­den­burg und/​oder Sach­sen-Anhalt.

Log­li­ne
Ein jun­ges Mäd­chen aus Ost­deutsch­land träumt davon, Schla­ger­star zu wer­den – doch am Tag des wich­ti­gen Cas­tings erwischt sie ihren Freund mit ihrer Kol­le­gin. Als sie dar­auf­hin beim Cas­ting nicht wei­ter­kommt, sperrt sie die Kol­le­gin aus Rache in einer Kühl­kam­mer ein. Im Lau­fe der Nacht wach­sen ihre Gewis­sens­bis­se.

Bei Inter­es­se könnt ihr mir gern via arina.​chernova@​dffb.​de schrei­ben, dann schi­cke ich euch auch unse­re Pro­jekt­map­pe und das Dreh­buch zu! 🙂

(mehr …)

E‑Mail

NEED Pro­du­cer

Dear Film­ma­kers,

I am loo­king for a pro­du­cer who can help me app­ly for fun­ding and wri­te to spon­sors to pro­du­ce a short dance film that tack­les the topic of Endo­me­trio­sis. I alre­a­dy have a strong fema­le DOP on board and a dancer who also suf­fers from the dise­a­se. The­re is one fun­ding oppor­tu­ni­ty we can app­ly for, and three poten­ti­al Endo pro­ducts spon­sors who might be inte­res­ted in sup­port­ing the pro­ject. The shoo­ting loca­ti­on will be eit­her in the UK or Ger­ma­ny.

Lenght: 5 min

Log­li­ne:
This sto­ry fol­lows a modern woman navi­ga­ting her day to day roti­ne, sud­den­ly hal­ted by cripp­ling cramps, whe­ther in a super­mar­ket or on the street. She screams, she moans. But no one passt atten­ti­on. Yet then, other women gra­du­al­ly begin to mimic her pain-indu­ced move­ments and moa­ning, dra­wing atten­ti­on to her con­di­ti­on.

This crea­tes a domi­no effect that even­tual­ly forces all bystan­ders of all gen­der to dance tog­e­ther, forming a wave that helps our prot­ago­nist move for­ward and con­ti­nue her day.

This chain reac­tion brings the invi­si­ble ill­ness to light. Here, dance is more than per­for­mance; it’s a meta­phor. The tone of the film is come­dic, wierd and absurd.

The­me:
com­mu­ni­ty, sup­port, sis­ter­hood, iro­ny, absur­di­ty, socie­ty.

I am curr­ent­ly in touch with „The Movers“ who is inte­res­ted to sup­port the pro­ject.

Wri­te me and lets have a Chat and see how can we bring this pro­ject to live!

Best regards,
vbolotina.​de@​gmail.​com

E‑Mail