Ein Gespenst geht um in Europa

Berlin, ein Sommer in Zeiten des Neoliberalismus: das Gespenst der sowjetischen Avantgarde spukt in der Stadt. Ein junger georgischer Zeitarbeiter wird in der eigenen Küche vom Geist des russischen Revolutionsdichters Wladimir Majakowskis überrascht. Währendessen macht sein Freund Kasimir ein Millionenerbe, doch was tun mit all dem Geld? Gerahmt von einer Zeitreise in das 19. Jahrhundert Gustave Flauberts und dem Dreh eines deutschtümelnden Melodrams für das deutsche Fernsehen, folgt der Film den Abenteuern dieser drei Figuren durch das heutige Berlin. Eine suprematistische Digital-Komödie über die Übertragung emanzipatorischer Energien.
Cast

Giorgi Korkashvili

Zurab Rtveliasvili

Jan Bachmann

Katja Weilandt

Willem Menne

Philip Reuter

Max Linz

Julian Radlmaier

Credits
Buch

Julian Radlmaier

Kamera

Ágnes Pákozdi

Produzent

Kirill Krasovskiy

Cutter

Julian Radlmaier

Ton

Jan Bachmann, Tatjana Kononenko, Stanislav Danylyshyn, Carl Schilde

Musik

Div.

DirectorRegisseur*in:

Julian Radlmaier

GenreGattung:

fictional

Production CountryProduktionsland:

Deutschland

Production CompanyProduktionsfirma:

Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

ProductionProduktion:

2012

2012

Recording FormatDrehformat:

Red MX

Screening FormatScreening Format:

1:1,78 letterboxed to 1,33:1

Frame RateBildgeschwindigkeit :

25

Aspect RatioSeitenverhältnis :

1:1,78 letterboxed to 1,33:1

Sound FormatTonformat :

Dolby Digital 5.1

LanguageSprache :

Deutsch, Russisch, Georgisch, Französisch

Fassung?Fassung:

OV

Running TimeLaufzeit :

46

GalleryGalerie