Smi­le

Die 19-jährige Mercedes, die sich ziellos durchs Leben treiben lässt, besucht zum ersten Mal in ihrem Leben das so legendäre wie gigantische Technofestival „Heimat“. Sie ist dort nicht nur auf der Suche nach Freundschaft, Nähe und gemeinsam erlebtem Glück, sondern will vor allem den DJ Boy treffen, mit dem sie sich fast täglich Facebook-Nachrichten schreibt. Da sie sich das Ticket unmöglich leisten kann, entwendet sie kurzerhand die Kreditkarte ihrer Mutter. Als sie auf dem Gelände ankommt und Boy endlich via FaceTime erreicht, ist dieser jedoch schon auf der Secret Backstage Party, wo er später auflegen soll - und wo man nur mit einem goldenen Bändchen Einlass findet. Da Boy es nicht schafft, sie am verabredeten Treffpunkt abzuholen, macht Mercedes sich allein auf den Weg zu ihm. Sie freundet sich mit der wilden Bella an, die damit prahlt, die Türsteherin der Backstage-Party zu kennen und sich ihre Hilfe von Mercedes mit Drinks bezahlen lässt. Das geht so lange gut, bis Mercedes' Mutter die Karte sperren lässt und sich herausstellt, dass Bella doch nicht so gut vernetzt ist wie sie behauptet. Frustriert will Mercedes das Festival verlassen- und muss zu ihrem Schrecken feststellen, dass sie sich mit ihrem mit der Kreditkarte verbundenen Bändchen nicht mehr auschecken darf. Als dann ein als Faun kostümierter Heimat-Mitarbeiter ihr eine der allgegenwärtigen Glückspillen anbietet, lässt Mercedes sich schließlich voll und ganz auf die hier geltenden Spielregeln ein. Um ihr Ziel zu erreichen muss Mercedes sich nun mit den Abgründen und dunklen Kräften dieser nur scheinbar perfekten Welt messen. Und dabei muss Sie nicht nur um ihre Identität, sondern auch um ihre Freiheit kämpfen.

Credits

Cast:

Mercedes Müller – Mercedes

Hanna Hilsdorf – Bella

Mehmet Sözer – Boy

Christoph Bach – Zylinder

Julia Dietze – Heidi

Gigi Spelsberg – Isis

Drehbuch (Credit):

Silke Eggert

Steffen Köhn

Prodromos Antoniadis

Kamera:

Mario Krause

Schnitt:

Andrea Pek

Leonardo Franke

Produktion:

René Frotscher

Ton:

Lorenz Fischer

Musik:

Johannes Klingebiel

headline bitte festlegen

Regie:

Steffen Köhn

Gattung:

fictional

Produktionsland:

Deutschland

Produktionsfirma:

Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

ZDF - Das kleine Fernsehspiel

Mafilm

Produktion:

2018

Drehformat:

Digital

Vorführformat:

1:2,35

Bildgeschwindigkeit:

24 fps

Seitenverhältnis:

1:2,35

Tonformat:

Dolby 5.1

Sprache:

deutsch/englisch mit deutschen oder englischen Untertiteln

Fassung:

OV

Laufzeit:

81