Tábor

In der Westukraine befindet sich eine der größten Roma-Siedlungen des Landes - der Ort heißt Tábor. Ein abge-legenes Viertel der Stadt Berehove, in dem hauptsächlich ungarisch sprechende Roma leben. Der Film zeigt einen der Ostertage, an denen die Jungen die Mädchen gießen und dafür Ostereier erhalten. Nach dem Ende der Osterferien verlassen viele von ihnen die Siedlung mit ihrer ganzen Familie und ziehen durch das Land. Der Film reflektiert den Menschen in einer zeitlosen Dimension, bringt archetypische Bilder näher: Mutter, Vater, Kind.
Cast
Alexander Lakatosh
Olga Lakatosh
Credits
Buch: Stanislav Danylyshyn
Kamera: Jesse Mazuch
Cutter: Viktor Hoffmann, Stanislav Danylyshyn
Produzent: Stanislav Danylyshyn, Olga Geister
Ton: Hannes Marget
DirectorRegie: Stanislav Danylyshyn
GenreGattung: documentary
Production CountryProduktionsland: Deutschland
Production CompanyProduktionsfirma: Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin
ProductionProduktion: 2020
Recording FormatDrehformat: Sony Alpha 7s Full HD
Screening FormatVorführformat: DCP
Frame RateBildgeschwindigkeit : 24
Aspect RatioSeitenverhältnis : 1:1,85
Sound FormatTonformat : 5.1 Dolby Surround
LanguageSprache : Ungarisch mit englischen oder deutschen Untertiteln
FassungFassung: OV
Running TimeLaufzeit : 45 min

GalleryGalerie