Studentin Mireya Heider de Jahnsen gewinnt Deutschen Nachwuchs-Drehbuchpreis

Unsere Drehbuchstudentin Mireya Heider de Jahnsen hat am Freitag den ersten Deutschen Nachwuchs-Drehbuchpreis von Up & Coming mit ihrem Drehbuch LOST LUGGAGE gewonnen. Die Auszeichnung ist mit einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gestifteten Preisgeld in Höhe von je 2.000 Euro sowie je einer Autoren-Patenschaft verbunden. Der Verband Deutscher Drehbuchautoren (VDD) stiftet zudem je eine einjährige Junior-Mitgliedschaft.

LOST LUGGAGE: „Ein Katastrophenfilm ohne Katastrophe von Mireya Heider de Jahnsen.“
…jedenfalls ohne Katastrophe im On. In ihrem Langfilm-Skript erzählt sie die Geschichte zweier Schwestern, die beide bei derselben Airline arbeiten, bis eine von ihnen eines Tages nicht mehr zurückkommt. Dabei trifft die Verheerung eines Flugzeugabsturzes die Überlebenden. „Wir sind nah dran, dringen durch Tiefenschichten der Charaktere. Das ist die Beobachtungskunst der jungen Autorin, die heute Abend hier mit dem ersten Deutschen Nachwuchs-Drehbuchpreis ermuntert wird, ihren ausgesprochen filmischen Blick weiter zu entwickeln“, so die Juror*innen.

Wir gratulieren Mireya herzlichst zum Preis!

Zurück zum Journal