DFFB Filme bei den 53. Internationalen Hofer Filmtagen

Auch in diesem Jahr sind zahlreiche Filme der DFFB bei den 53. Internationalen Hofer Filmtagen, einem der wichtigsten und ältesten Filmfestival in Deutschland, vertreten:

Im Spielfilmwettbewerb läuft der Film 1986 (R/B: Lothar Herzog, K: Philipp Baben der Erbe, P: Romana Janik, Benny Drechsel), der den NO FEAR Award bei den First Steps gewonnen hat und seine Weltpremiere beim 15. Zürich Filmfestival feierte.

Im Dokumentarfilmwettbewerb wird Chichinette – How I Accidentally Became a Spy (R/K: Nicola Alice Hens, P: Amos Geva) gezeigt, der gerade erst beim 35. HAIFA International Film Festival den Special Mention Award bekommen hat.

Beide Filme feiern hier ihre Deutschlandpremiere.

Zudem werden auch noch vier Kurzfilme von uns präsentiert:

CHAOS (R/B/P: Samuel Auer, K: Lukas Eylandt),
FREISCHWIMMER (R: Gaya von Schwarze, B: Mirko Rachor, Gaya von Schwarze, Josephine Oleak, K: Raban Jakob Friedrich, P: Ibrahim-Utku Erdogan, Leonie Schäfer),
NIGHTFALL (R/B: Josefine Scheffler, P: Grischa Sautter) und
REVOLVO (R/B: Francy Fabritz, K: Antonia Lange, P: Sara Fazilat).

Und auch unsere Alumni sind mit am Start – Connie Walther mit ihrem Film DIE RÜDEN. Der Film., Florian Aigner mit ImNiemandsland. und Jan Speckenbach mit A.N.N.A.

Wir wünschen gelungene Screenings, anregende Diskussionen und drücken die Daumen für die Preisverleihung!

Zurück zum Journal