Notes of Berlin

Während in den Berliner Clubs noch die Bässe wummern, schält sich aus der Dämmerung die Stadt und gibt den Blick frei auf einen Zettel, der an einer Laterne hängt: „For one moment look into the sky and contemplate how amazing life is“. Nur ein einzelner Betrunkener bleibt stehen und nimmt sich den Ratschlag zu Herzen. Der Film indes wandert weiter von Mensch zu Mensch, von Geschichte zu Geschichte, von Zettel zu Zettel. In 15 skurillen Begegnungen ist NOTES OF BERLIN eine Liebeserklärung an ein Berlin, das es so vielleicht nie gab. Inspiriert von Joab Nists gleichnamigen Blog erzählt der Film voller Zuneigung von berliner Charakteren, die man sonst gerne mal übersieht. Irgendwo zwischen Clubnacht und Wohnungsnot, zwischen Haustierflucht und Vaterfund, zwischen alltäglichem Irrsinn und nächtlichen Begegnungen geht der Film dorthin, wo das Herz jeder Stadt schlägt: Auf die Straße. Hier lenkt er den Blick auf die kleinen und großen Schätze, die sich hinter jedem Zettel verbergen könnten.
Cast
Andrea Sawatzki
Tom Lass
Paul Boche
Katja Sallay
Credits
Buch: Mariejosephin Schneider
Co-Autor: Thomas Gerhold
Kamera: Carmen Treichl
Cutter: Inge Schneider
Produzent: Clemens Köstlin
DirectorRegie: Mariejosephin Schneider
GenreGattung: fictional
Production CountryProduktionsland: Deutschland
Production CompanyProduktionsfirma: DFFB, RBB
ProductionProduktion: 2020
Recording FormatDrehformat: 16mm
Screening FormatVorführformat: DCP
Frame RateBildgeschwindigkeit : 25
Aspect RatioSeitenverhältnis : 1:1,33
Sound FormatTonformat : 5.1 Dolby
LanguageSprache : Deutsch, Türkisch, Bulgarisch, Englisch - Untertitel: Deutsch, Englisch
FassungFassung: OV
Running TimeLaufzeit : 105 min

GalleryGalerie