KOOPERATIONEN

Für alle unserer Kooperationen gilt: Es gibt externe Partner*innen und vielfältige Möglichkeiten der Vernetzung sowie einen Blick über den Tellerrand hinaus.

Die DFFB war schon immer international, nicht nur was die Herkunft der Studierenden angeht, sondern auch im Austausch mit Filmschulen außerhalb von Deutschland. So gibt es Verbindungen zur London Film School, La Femis in Paris, Columbia University of the Arts in New York, California Institute of the Arts in Los Angeles, FAMU in Prag sowie der Staatliche Hochschule für Film, Fernsehen und Theater „Leon Schiller“, Łódź.

Mitgliedschaften

Die DFFB ist Mitglied in CILECT, dem Internationalen Verband der Film- und Fernsehschulen und dem europäischen Verband GEECT und im regionalen Netzwerk der Medien- und Digitalwirtschaft in Berlin / Brandenburg media:net berlinbrandenburg e.V..

 

Kooperationen

Mit externen Partner*innen  können Projekte realisiert werden, die über das Curriculum hinausgehen.

 

FRESH CRAFT SERIES

DFFB Studierende haben 2019/20 zusammen mit Studierenden des National Film and Television Institute (Ghana) und dem Maisha Film Lab (Uganda) eine Webserie entwickelt und produziert, die jetzt auf arte online zu sehen ist: TALES FROM THE BLUE BUS – GESCHICHTEN AUS ACCRA.

Unterstützt und gefördert wurde die Gruppe vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Deutschen Welle Akademie. Jürgen Seidler hat das Projekt von DFFB Seite geleitet.

 

INTO THE WILD

INTO THE WILD ist ein einjähriges Mentoring-Programm für junge Filmemacherinnen aller Filmhochschulen in Deutschland, initiiert von der Regisseurin Isabell Šuba. Ziel ist, die Filmemacherinnen schon in der Endphase des Studiums beziehungsweise kurz nach dem Studium mit zukünftigen Arbeitskolleginnen aus dem Filmbusiness zu vernetzen.